Start NEWS PANORAMA Vegane Ernährung: Baby stark unterentwickelt, Eltern droht Haft
SYDNEY

Vegane Ernährung: Baby stark unterentwickelt, Eltern droht Haft

Baby-vegan-ernährt
Symbolbild (FOTO: iStockphoto)

Ein kleines Mädchen aus Sydney ist 19 Monate alt, befindet sich jedoch erst in der Entwicklungsstufe eines drei Monate alten Babys. Den Eltern droht aufgrund der strengen veganen Ernährung eine Gefängnisstrafe.

Wie die australische Nachrichtenagentur am Donnerstag berichtete, bestätigten Zeugen, dass das Kind noch keine Zähne habe und nicht einmal fünf Kilogramm wiege. Grund hierfür könnte die strikte vegane Ernährung der Eltern sein.

Das Kleinkind wurde mit Haferflocken, Kartoffeln, Reis, Tofu, Brot, Erdnussbutter und Reismilch, sowie Obst und Rosinen ernährt. Ebenso wurde sie auf Wunsch der Eltern nicht geimpft.

Bei einem Krankenhausbesuch aufgrund eines Schüttelanfalles im Mai 2018 fiel den behandelten Ärzten auf, dass das Kind stark unterentwickelt ist. Das Mädchen wurde daraufhin einer Pflegemutter übergeben. Seit der Geburt war das Kind bis zu diesem Spitalsaufenthalt kein einziges Mal beim Arzt.