Verkehrskontrolle: Mann gibt Sperma statt Urinprobe ab

DEUTSCHLAND

Verkehrskontrolle: Mann gibt Sperma statt Urinprobe ab

1196
Sperma-statt-Urinprobe-Verkehrskontrolle
Symbolbild (FOTOS: iStockphoto)

Teile diesen Beitrag:

Der Lenker eines Kleintransporters gab bei einer Polizeikontrolle die falsche Körperflüssigkeit ab.

„Er brauchte ungewöhnlich lange und kehrte etwas beschämt mit dem genannten Inhalt zurück“, schrieben die Beamten. Sie forderten einen Autofahrer in Lüdenscheid (Nordrhein-Westafalen) zu einer Urinprobe im Rahmen eines Stichprobendrogentests auf.

Der Mann bekam einen Plastikbecher und verschwand damit im Gebüsch. Nachdem er mit der falschen Körperflüssigkeit zurückkehrte, erklärten die Polizisten die Probe für unbrauchbar und entschieden sich, einen Speicheltest durchzuführen.Dieser war negativ, weshalb der Mann weiterfahren durfte.

Teile diesen Beitrag: