Start CORONA Verschärfte Kontrollen: Corona-Impfpässe werden massenweise gefälscht
FÄLSCHUNGEN

Verschärfte Kontrollen: Corona-Impfpässe werden massenweise gefälscht

PASS_POLIZEI
(FOTOS: KOSMO; iStockphoto)

Anfangs waren es gefälschte Testzertifikate das große Geschäft von Fälschern, nun sind es Impfpässe. Mittlerweile gibt es rund 100 Fälle mit gefälschten Impfpässen.

Die deutsche Polizei hat bei einer Wohnungsdurchsuchung in Nordrhein-Westfalen gefälschte Impfpässe gefunden. Ein 26-Jähriger habe das Impfpickerl eines Corona-Impfstoffs selbst kreiert.

Die Behörden ermitteln in mehr als 100 Fällen wegen Fake-Impfausweise. Im Mai richtete die Kölner Polizei eine spezielle Ermittlungseinheit für Fälschungen. Diese Woche wurden immer mehr Menschen mit gefälschten Impfpässen geschnappt. Die Gefassten wollten sich zu den Vorwürfen der Urkundenfälschung nicht äußern.

Urkundenfälschung:
Auch in Österreich gibt es immer mehr Fälschungen von den gelben Heftchen. Beim Erstehen eines solchen Impfpasses machen sich sowohl Käufer als auch Verkäufer strafbar. Wer mit dem gefälschten Impfnachweis erwischt wird und vielleicht noch jemanden auf einer Veranstaltung ansteckt, der muss gleich mit mehrfacher Anzeige rechnen. Allein Urkundenfälschung wird mit Haft oder Tagessätzen geahndet.

Quelle: Welt-Text

Vorheriger ArtikelRepublika Srpska will eigene Armee gründen
Nächster Artikel„Mit so vielen Frauen war ich im Bett“: Darko Lazić schockiert mit Sex-Geständnis (VIDEO)
Fragen oder Anregungen? Wir freuen uns auf Ihr Mail an redaktion[at]kosmo.at!