Start CORONA Virologe Drosten äußert „schlimme Befürchtungen für Sommer“
WARNUNG

Virologe Drosten äußert „schlimme Befürchtungen für Sommer“

(FOTO: Screenshot/OrfTvThek/ZIB2/24.4.2020)

Der bekannte deutsche Virologe Christian Drosten dämpft die Hoffnungen, dass mit der warmen Jahreszeit auch eine Erleichterung hinsichtlich der Corona-Infektionen kommen wird.

Auch wenn die Anzahl an Neuinfektionen im Sommer 2020 sehr niedrig waren, so habe man das dem guten Reagieren zu Beginn der Pandemie zu verdanken. Virologe Christian Drosten von der Berliner Charité erklärte im Spiegel-Interview, dass er ein Verfechter der „Zero-Covid-Strategie“ sei. Dies beutet, dass die Neuinfektionen nahezu Null betragen.

Besorgnis wegen Impfung und Sommer
Vor allem, weil ich schlimme Befürchtungen habe, was sonst im Frühjahr und Sommer passiert“, so der Experte weiter. Eine hohe Durchimpfungsquote innerhalb der älteren Bevölkerung sowie der Risikogruppen werde laut Drosten dazu führen, dass „ein riesiger wirtschaftlicher, gesellschaftlicher, politischer und vielleicht auch rechtlicher Druck entsteht, die Corona-Maßnahmen zu beenden“.

Dann würden innerhalb eines kurzen Zeitraumes abermals die Neuinfektionszahlen in die Höhe schnellen. „Dann haben wir (in Deutschland – Amn.d.Red.) Fallzahlen nicht mehr von 20.000 oder 30.000, sondern im schlimmsten Fall von 100.000 pro Tag“, warnt der Virologe.

Vorheriger ArtikelWEGA verhaftet international gesuchten Mörder vom Balkan
Nächster ArtikelCorona-Party im Krankenhaus: Tanzendes Personal verärgert Bevölkerung (VIDEO)
Fragen oder Anregungen? Wir freuen uns auf Ihr Mail an redaktion[at]kosmo.at!