„Wenn Serbien mich nicht will, spiele ich für Kosovo“

FUSSBALL

„Wenn Serbien mich nicht will, spiele ich für Kosovo“

17216
Arton-Zekaj-Serbien-Fußball
(FOTO: zVg.)

Arton Zekaj (18), der ehemalige Kapitän des Nachwuchsnationalteams Serbiens, könnte in Zukunft im kosovarischen Dress auf den Rasen gehen.

Der 18-Jährige zählt zu den talentiertesten Fußballern Europas und war bereits mehrmals im Kader der Nachwuchsteams des serbischen Fußballverbandes zu finden. Nun wurde er jedoch nicht aufgestellt. Derzeit kickt Zekaj für den französischen Klub OSC Lille, der in der Liga derzeit auf Platz 4 rangiert.

In einem Interview wurde die Fußballhoffnung gefragt, weshalb er nicht mehr im Kader der serbischen Nationalmannschaft zu finden ist. „Ja ich war Kapitän und weshalb mein Name nicht mehr in der Liste zu finden ist, dass kann ich nicht sagen. Der Trainer weiß, dass ich zur Verfügung stehe, aber es kam kein Anruf“, so Zekaj.

„Ich würde für Serbien spielen. Ich bin hier geboren und aufgewachsen und war in allen Nachwuchsteams. Wenn mich jedoch das Land, in welchem ich zur Welt gekommen bin, nicht mag, dann muss ich darüber nachdenken, in einer Nationalmannschaft zu spielen, die mich möchte. Das könnte auch Kosovo sein, da meine Eltern dort geboren sind“, fügte der Kicker hinzu.