Start Infotainment Lifestyle
AKTIEN

Wie Pennystocks in Österreich wachsen und wie man deren Potential erkennt

FOTO: iStockphoto

In den letzten Jahren hat sich in Hinblick auf Aktien und Pennystocks eine Menge getan. Nachdem zunächst der gesamte Aktienmarkt durch die weltweite Pandemie einen herben Dämpfer und eine starke Korrektur erhalten hat, ist dieser zwischenzeitlich wieder gestiegen.

Dann kam der Ukrainekonflikt, welcher den Kursen ebenfalls stark zu schaffen machte. Dennoch schienen die Anleger hiervon in der langen Frist nicht allzu beeindruckt zu sein, wodurch sich die Kurse trotz den ersten Befürchtungen einer nahenden Rezession erholen konnten. In den letzten Monaten schien es trotz des Ukrainekriegs sogar trotzdem so, als ob alte Höchstwerte wieder erreicht werden würden.

Allerdings kam dann doch die aktuelle Korrektur, bei der die Energiekrise, die durch den Ukrainekrieg noch weiter verschärft werden könnte, ebenfalls eine große Rolle spielte. Die Aktien sind derzeit auf einem besonders tiefen Stand und die aktuelle Inflation sowie die drohende Rezession sind nicht die besten Aussichten. Allerdings haben die letzten Monate und Jahre gezeigt, dass Pennystocks gerade in Österreich immer beliebter werden.

Aus diesem Grund wollen wir im Rahmen dieses Artikels erklären, was in diesem Fall gemacht werden könnte und welche die Pennystock Aktien mit Potenzial, die Sie auf Aktiendepot nachvollziehen können, überhaupt sind. Dort haben Sie auch die Chance, verschiedene Anlagestrategien kennenzulernen, während Sie im Weiteren lernen, wie Sie bessere von schlechteren Pennystock-Aktien unterscheiden können. 

Ein genauer Blick auf den Aktienpreis und dessen Bewertung

Pennystock Aktien wirken auf den ersten Blick besonders verlockend, da sie so günstig zu haben sind. Allerdings sollten Sie vorab einen genauen Blick auf die Bewertung des Unternehmens werfen und evaluieren, ob die günstigen Aktien auch ein guter Deal sind.

In diesem Zusammenhang ist auch die Anzahl der Aktien relevant. Je mehr Aktien im freien Umlauf zu haben sind, desto geringer ist der Preis der einzelnen Aktien. In diesem Zusammenhang ist zudem auch von Bedeutung, ob die Anzahl der Aktien immer wieder erhöht wird, um neue Geschäftsbereiche zu erschließen, die möglicherweise mit Risiken verbunden sind. In diesem Fall sollten Sie sich den Kauf überlegen.


Werfen Sie einen Blick auf die Metallindustrie und den Bergbau

Wenn Sie einen Blick auf die Marktkapitalisierung der einzelnen Firmen geworfen haben, wird Ihnen vielleicht aufgefallen sein, dass die meisten Firmen mit günstigen Aktien eine unmerkliche Marktkapitalisierung aufweisen.

Eine Ausnahme stellen in dieser Hinsicht die Metallindustrie, in der ein Streik droht, sowie der Bergbau dar. Die Gründe hierfür sind die meist kostspieligen Abbau- und Verarbeitungsverfahren, die immer wieder größere Investitionen benötigen. Firmen aus diesen Sektoren holen sich das hierfür notwendige Kapital durch die Ausgabe neuer Aktien, wovon Sie im Idealfall ebenfalls profitieren können.

Worauf Sie in Sachen Penny Stocks achten, sollten

Wie zu erkennen war, achten die meisten Privatanleger bei Pennystock Aktien meist nicht auf die zugrundeliegenden Aspekte, wodurch deren Entscheidungsfähigkeit negativ beeinträchtigt wird. Dementsprechend wird meist die Anzahl der verfügbaren Aktien sowie auch weitere entscheidende Faktoren vernachlässigt.

Aus diesem Grund sollten Sie, wenn Sie sich für Pennystock Aktien interessieren, immer einen genauen Blick auf die Unternehmensbedingungen sowie auch auf das Unternehmensumfeld und dessen Branche werfen. So können Sie herausfinden, welche Pennystock-Aktien wirklich Potenzial aufweisen können und wo Sie stattdessen doch lieber die Finger von lassen sollten.

In jedem Fall sollten Sie sich für Ihre Entscheidung Zeit nehmen und um mögliche Fehler zu vermeiden und sich nüchtern und unbeeinträchtigt für die richtige Option an der Börse und für Ihr eigenes Portfolio entscheiden zu können.

Wie finden Sie den Artikel?