Start Balkan
Zugunglück

Zug in Kroatien reagierte nicht auf Stopzeichen: Drei Tote

(FOTO: iStockphoto/Diyana Georgieva)
(FOTO: iStockphoto/Diyana Georgieva)

In Kroatien ist am Freitagabend ein schweres Zugunglück in Novske bei Raic passiert, dass drei Tote und elf Schwerverletzte zählt. Die Verletzten wurden ins Krankenhaus in Slavonski Brod, Pakrac und Nova Gradiska gebracht, so der Pressesprecher Vladin.

Tomislav Antun Biber, Forscher für Zugunfälle aus der Forschungsagentur für Verkehrsunfälle im Luftraum, der Bahn und der Seefahrt berichtet, dass der Zug nicht angehalten hatte, trotz Stop-Verkeherszeichen.

Wie es zu dieser Tragödie kommen konnte wird noch ermittelt.

Die kroatische Bahn hat sich ebenfalls zu dem Zugunglück geäußert. „Es gibt mehrere Verletzte und Todesopfer. Am Unfallort sind Rettungseinsätze. Die Unfallursache wird erst nach Abschluss der Ermittlungen bekannt werden. Der Zug 2506 fuhr die Richtung Vinkovski-Novska. Wir möchten hiermit allen Betroffenen der verstorbenen Unfallopfer herzliches Beileid aussprechen”.

Der kroatische Präsident Andrej Plenkovic meldete am Samstag, nachdem er den Unfallort besucht hat, dass aktuellen Berichten zufolge drei Menschen ums Leben gekommen sind und 11 schwerverletzt wurden. Derzeit gäbe es keine weiteren Verletzten.

Wie finden Sie den Artikel?