Start Community
THEATER AKZENT

Zwischen Glamour und Zeitgeschichte: Lepa Brena Project in Wien

LEPA_BRENA_PROJECT
(FOTO: zVg.)

Musik überdauert Politik. Lepa Brena vereint die Menschen und erregt die Gemüter seit den 1980er Jahren in Jugoslawien. 16. November im Theater Akzent.

Vladimir Aleksic und Olga Dimitrijevic zeichnen sensibel ein Stück Zeitgeschichte in Europa. Lepa Brena ist Jugoslawiens grösster Musikstar und noch mehr! Die Sängerin wurde zu Beginn der 1980er Jahre bekannt und füllte zehn Jahre später reihenweise Stadien. Während der Kriegsjahre im Balkan polarisierte sie, was bis zu Terrorandrohungen bei ihren Auftritten reichte. Die selbst deklarierte „Jugonostalgikerin“ versuchte immer ihre Mitmenschen in ihrer Figur zu einen. Ihr Erfolgsrezept ist der Mix aus sozio- politischem Kontext mit den persönlichen Geschichten, Emotionen und den Erfahrungen ihrer Landsleute. Lepa Brena erschafft dadurch neue Utopien!

Konzept und Regie: Vladimir Aleksić ,Olga Dimitrijević
Text: Olga Dimitrijević, Vedrana Klepica, Slobodan Obradović, Maja Pelević, Tanja Šljivar
Produktion: Flying Ginger, Bitef teatar Belgrad

Es spielen: Jovana Gavrilović, Aleksandra Janković, Jelena Ilić, Tamara Krcunović, Vladimir Aleksić

Wann: 16. November 2022

Wo: Akzent Theater


Im Stück spielen fünf Performer*innen verschiedene Gesichter des Musikstars und lassen so die Geschichte Ex-Jugoslawiens Revue passieren. Serbisch mit deutschen Untertiteln.

Wie finden Sie den Artikel?