Start NEWS PANORAMA 18 Jahre nach Tumor-OP bedankt sich Kroatin in rührendem Brief!
NÄCHSTENLIEBE

18 Jahre nach Tumor-OP bedankt sich Kroatin in rührendem Brief!

OP
Symbolbild. (FOTO: iStockphoto)

Eine junge Kroatin wurde als Baby einer lebensnotwendigen OP unterzogen, die ihr nur durch großzügige Spenden ermöglicht wurde. 18 Jahre später bedankt sie sich dafür!

Marijana Miškić erkrankte im Säuglingsalter an einem Tumor in der Nase, der ihr das Atmen unmöglich machte. Da ihr die Ärzte in Kroatien, wo sie geboren wurde, nicht helfen konnten, war sie auf Spenden angewiesen, die sie auch erhielt. Insbesondere aus Deutschland – genauer aus Cadolzburg und Nürnberg.

Eine Spendenaktion, die in Cadolzburg ins Laufen kam, und dank der Organisation „Elterninitiative krebskranker Kinder“ verstärkt wurde, sammelten Spender vor 18 Jahren ausreichend Geld für das fünf Monate alte Baby.

An der Uni-Klinik Erlangen wurde Marijana der Tumor schließlich entfernt. Nun – 18 Jahre später – dankt sie ihren Helfern in einem rührenden Brief aus Kroatien!

„Ich verdanke es Dr. Georg Krauß, Christa Jahn, den Ärzten und vielen guten Menschen, dass ich in der Klinik in Erlangen operiert werden konnte. Dank ihrer Spende ist alles gut gegangen und wir sind glücklich und vor allem gesund. Danke an alle, die sich an mich erinnern und mir und meiner Familie geholfen haben, mich zu heilen“, schrieb die Kroatin unter anderem.

Dank zweier plastischer Operationen konnten auch die äußerlichen Spuren versteckt werden und auch der Tumor wuchs nicht mehr nach. Also zweifelsfrei ein Happy End!