Start POLITIK 19-Jährige möchte jüngste Bürgermeisterin Kroatiens werden
DALMATIEN

19-Jährige möchte jüngste Bürgermeisterin Kroatiens werden

Valentina Grabovac - jüngste Bürgermeisterin Kroatiens
(FOTO: zVg.)

Valentina Grbavac liebt Fußball und Mode und zieht als Kandidatin der Partei HSP ins Rennen um das Amt des Bürgermeisters von Vrgorac (Dalmatien).

Die 19-Jährige befindet sich im ersten Jahr des Studiums der Elektrotechnik und Informatik für Seefahrt in Split. Gleichzeitig ist sie politisch aktiv und wurde nun offiziell für die Bürgermeisterwahl in Vrgorac aufgestellt, was sie zur jüngsten Kandidatin in der Geschichte Kroatiens macht.

LESEN SIE AUCH: Grabar-Kitarović: „Kroatien und Serbien müssen endlich einen Schlussstrich ziehen“

Dies verlautbarte die kroatische Präsidentin in Vukovar und fügte hinzu, dass ein Schlussstrich unabdingbar sei, um gute bilaterale Beziehungen aufzubauen.

Auch wenn Valentina gebürtig aus der Herzegowina stammt und von vielen als Zugereiste verspottet wird, genießt die Jungpolitikerin große Beliebtheit und Popularität.

„Ich bin aus der Herzegowina und dafür geniere ich mich nicht, jedoch bin ich vor allem stolze Kroatin. Ich lebe seit zehn Jahren in Vrgorac und habe hier die Grund- und Mittelschule abgeschlossen. Vier Jahre lang habe ich meinen Beitrag zum Kultur- und Sportleben der Stadt beigetragen, da ich Mitglied im Mandolinenorchester war und im Dress von Vrgorac Handball und Fußball gespielt habe“, so die 19-Jährige.

Ebenso betonte sie, dass Bildung für sie auf dem ersten Platz stünde, weshalb sie auch in der nächstgrößeren Stadt Split ihr Studium begann. Mit ihrem erlangten Wissen und ihrem Einsatz möchte Valentina ihren Beitrag für die Stadt Vrgorac und Kroatien im Gesamten leisten.

LESEN SIE AUCH:

Von ihren Parteikollegen der HSP wird sie als besonders fleißig, strebsam, entschlossen und starke junge Frau beschrieben, welche bisher die Politik eher als Hobby neben dem Studium betrachtete.

Dies hätte sich angesichts der kurz bevorstehenden Lokalwahlen in Vrgorac drastisch geändert, weshalb Valentina von der HSP auch als Kandidatin für das Amt des Bürgermeisters aufgestellt wurde.

Vorheriger ArtikelKurz läuft Strache den Rang ab
Nächster ArtikelKID CARE: Mit abstehenden Ohren muss man sich nicht abfinden!
Fragen oder Anregungen? Wir freuen uns auf Ihr Mail an redaktion[at]kosmo.at!