Start NEWS PANORAMA Grabar-Kitarović: „Kroatien und Serbien müssen endlich einen Schlussstrich ziehen“
VUKOVAR

Grabar-Kitarović: „Kroatien und Serbien müssen endlich einen Schlussstrich ziehen“

Kolinda Grabar Kitarovic 2017
(FOTO: zVg.)

Dies verlautbarte die kroatische Präsidentin in Vukovar und fügte hinzu, dass ein Schlussstrich unabdingbar sei, um gute bilaterale Beziehungen aufzubauen.

„Genauso wie wir die Vergangenheit nicht vergessen haben und werden, möchten wir auch nicht in ihr begraben sein. Das Gleiche erwarte ich auch von Serbien. Wir müssen aufhören, immer wieder zum Zweiten Weltkrieg zurückzukehren und immer wieder Böses zu sähen.

LESEN SIE AUCH: Grabar-Kitarović öffnet kroatischen Unternehmern Türen in Katar

Die kroatische Präsident Kolinda Grabar-Kitarović hat mit ihrem Besuch der arabischen Halbinsel die wirtschaftlichen Beziehungen zwischen Kroatien und Katar gestärkt.

Wir möchten vorwärts kommen und in sehen in die Zukunft, weshalb ich dies auch von hier aus – aus Vukovar – explizit nahe lege. Die Republik Kroatien möchte mit der Republik Serbien gute Nachbarschaftsbeziehungen aufbauen und Serbien dabei helfen, alsbald der EU beizutreten“, so Kolinda Grabar-Kitarović beim Ringreiten „Sinjska alka“ in Vukovar.

Die kroatische Präsidentin fügte außerdem hinzu, dass kein Land Freundschaft vorgaukeln müsse, jedoch sei es die Verpflichtung beider Länder gute Nachbarschaftsbeziehungen zu haben, da dies im Interesse des kroatischen und serbischen Volkes in beiden Staaten und der Stabilität in Südosteuropa sei.

„Es ist Zeit, dass Kroatien und Serbien einen Schlussstrich ziehen und eine Beziehung gegenseitigen Respekts aufbauen“, sagte Grabar-Kitarović abschließend.