Start Infotainment Lifestyle 20 Euro für 11 Tage: Dieses Balkanland bietet günstigen Sommerurlaub an
TIPPS FÜR BILLIGEN URLAUB

20 Euro für 11 Tage: Dieses Balkanland bietet günstigen Sommerurlaub an

Kosmo-Griechenland-Urlaub
(FOTO: iStock/Maridav)

Eine Serbin behauptet, dass sie für insgesamt 20 Euro 11 Tage in Griechenland verbringen kann. Ihre Erklärung ließ die Leute sprachlos.

„Wie viel Geld wird für einen Urlaubstag in Griechenland benötigt?“ ist die Frage, die seit gestern Abend in mehreren griechischen Gruppen auf Facebook sogar hunderte Kommentare erhalten hat. Ein Mann aus Uzice fragte nämlich einen Facebook-Nutzer aus Serbien, ob zehn Euro pro Tag und pro Person für einen Tag am Strand ausreichen.

Die erwarteten Kommentare, wie etwa „Wieso gehst du ans Meer, wenn du kein Geld hast?!“, wie es bisher oft der Fall war, blieben aus. Es meldeten sich nämlich viele serbischen Bürger und erklärten, dass es durchaus realistisch sei, mit diesem Budget einen Tag am Strand zu verbringen.

Praktische Ratschläge gab eine Frau aus Pozarevac, Serbien. Mit konkretem Beispiel zeigte sie, wie man für 10 Euro einen Tag am Strand verbringen kann: „Wenn du eine Packung Suppe kochst, Kartoffeln oder Paprika zum Mittagessen oder irgendein Gemüse zubereitest, zum Frühstück Pasteten, Kipferl und Tee isst, und zum Abendessen Gyros, Souvlaki oder Pljeskavica, können 10 Euro genügend sein. Keine Liegestühle und eventuell keine Tour. Fantasie ist unbegrenzt, wenn es ums Essen geht.“

URLAUB_MEER_STRAND
(FOTO: iStock)

Ein anderer User erklärte, dass alles an seiner Anpassungsfähigkeit und Finanzgefühl überlassen sei.

Eine Frau aus Novi Sad, Serbien, schrieb, dass sie sogar mit weniger als fünf Euro am Tag auskommen könne, wenn sie es schaffe, alleine ans Meer zu gehen.

Ein hilfreiches Beispiel kam auch von einer Userin, die ein paar Tricks verraten hat, wie man für wenig Geld einen schönen Urlaub haben könnte: „Entspannen Sie sich und genießen Sie die Zeit! Schopska-Salat und Brot habe ich im Sommer genug, und das ist gesund und günstig. Brathähnchen gibt es für 5,6 Euro. Rauchfleisch von zu Hause mitnehmen, denn dort ist es teurer, sowie Kekse und Nudelsuppen… Machen Sie Ausflüge in der Umgebung mit dem Bus. Planen Sie etwa 20 Euro für zusätzliches Vergnügen ein, zum Beispiel eine Kreuzfahrt. Liegestühle braucht man nicht, viele nutzen sie nicht… Es ist nicht alles in Liegestühlen und Tavernen. Trinken Sie Bier oder Wein auf der Terrasse, während die Sonne untergeht. Machen Sie einen Spaziergang am Meer mit dem Rauschen der Wellen, werfen Sie Kiesel ins Meer… Ignorieren Sie die primitiven Menschen hier…“

Was jedoch alle interessiert hat, ist, wie realistisch dieser Betrag ist, wenn man den Sommer mit Kindern verbringt. In einem konkreten Beispiel beschrieb ein Mitglied einer Gruppe aus Serbien, wie er, seine Frau und drei Kinder etwas mehr als 350 Euro für einen zehntägigen Urlaub ausgaben, während seine Freunde, bei denen er mit seinen zwei Kindern Urlaub machte, für zehn Tage insgesamt 190 Euro brauchten.

Es gab auch Leute, die anmerkten, dass es fast unrealistisch sei, mit zehn Euro pro Tag und pro Person ans Meer zu gehen, wenn man die griechische Küste erleben und genießen möchte. Wenn man jedoch alle Kommentare zusammenfasst, ist es offensichtlich, dass Griechenland sowohl für diejenigen mit dünnem als auch für diejenigen mit dickem Geldbeutel geeignet ist sowie dass alles individuell ist und vor allem davon abhängt, was Sie von Ihrem Urlaub erwarten.