Start NEWS PANORAMA 60er-Bim: Polizei schnappt Entführer
WIEN

60er-Bim: Polizei schnappt Entführer

60er-strassenbahn-johannes-zinner
(FOTO: Pressfoto/Wiener Linien/Johannes Zinner)

Nachdem eine Straßenbahn der Linie 60 in Wien Liesing vergangen Samstag entführt wurde, soll die Polizei nun den Täter gefasst haben.

Laut Berichten handelt es sich um den Tatverdächtigen um einen ehemaligen Mitarbeiter der Wiener Linien. Über das Tatmotiv wird noch spekuliert. Eine Racheaktion scheint am wahrscheinlichsten, obwohl ein dummer Scherz auch nicht ausgeschlossen werden.

LESEN SIE AUCH: Via Facebook: Ein Liebesbrief an die Wiener Linien

Den Wiener Linien kam ein rührendes Liebesbekenntnis von ganz weit weg auf die Facebook-Page geflattert. Der aktuell in Manchester studierenden Nadine Kriegelstein haben es die Wiener Linien derart angetan, dass sie sich mit einem ausführlichen „Liebesbrief“ bei ihnen bedankt.

Der Bim-Fahrer der Linie 60 stellte die Straßenbahn am Samstag um kurz nach 8 Uhr in der Endstation Rodaun ab, um kurz die Toilette zu besuchen.

Während dieser Pause gelang es einem Unbekannten, die versperrte und leere Straßenbahn zu betreten und fuhr mit ihr davon.
Nachdem der eigentliche Fahrzeugführer die Entführung bemerkte, informierte er sofort die Wiener Linien, welche auf der Strecke den Strom abschalteten.

Das Fahrzeug wurde zwei Station weiter gefunden. Der Täter konnte entkommen, soll aber nun laut „Krone“ ausgeforscht worden sein. Die Anzeige lautet auf Diebstahl und unbefugten Gebrauch eines Fahrzeugs.