Start News Panorama
FIX?

Ab 2022: Neue Rundfunkgebühren sollen ordentlich erhöht werden!

FERNSEHGEBUEHREN_GELD
(FOTO: iStock)

Die Rundfunkgebühr soll 2022 teurer werden. Jetzt liegt vor, wie hoch die Gebühren sein soll und wann die endgültige Entscheidung fällt.

In Österreich wir es ab 2022 zu einer neuen Fernsehgebühr in Österreich kommen. Die ORF-Stiftungsräte legten gestern das Datum für eine Gebühren-Sondersitzung fest. Laut APA und „Kurier“ soll diese bereits am 14. Oktober stattfinden.

Zahlt ihr Fernsehgebühren?

Ergebnisse

Loading ... Loading ...

Erhöhung um acht Prozent geplant:
Wie die Heute berichtet, sollen die Gebühren um satte acht Prozent erhöht werden und so würde es ausschauen: Bisher betrage die monatliche Netto-Programmentgelte 17,21 Euro für TV und Radio. Hinzu kommt die Umsatzsteuer von zehn Prozent und die unterschiedliche Landesabgabe der Bundesländer. Sollten die Rundfunkgebühren tatsächlich um acht Prozent steigen, so wird man in Zukunft 18,59 Euro im Monat zahlen müssen. Bis jetzt bewegten sich die Gebühren im Monat zwischen 20,93 (Oberösterreich, Vorarlberg) und 26,73 Euro (Steiermark), neu wären es dann 22,45 bis 28,25 Euro.

Auch Streaming inkludiert:
Nun heißt es, wer ORF-Programme im Internet streamt, soll auch gebührenpflichtig werden. Wie dies funktionieren soll, ist noch unklar, da es sich schwer kontrollieren lässt.

Quelle: Heute-Artikel

Wie finden Sie den Artikel?