Ab sofort gilt: An Volkschulen sind Kopftücher verboten!

INNENPOLITIK

Ab sofort gilt: An Volkschulen sind Kopftücher verboten!

1281
Kopftuchverbot an Volksschulen
Ab sofort gilt ein Kopftuchverbot an österreichischen Volksschulen (Symbolbild FOTO: iStock)

Teile diesen Beitrag:

Am Mittwochabend wurde im Nationalrat ein Kopftuchverbot für Volkschulkinder beschlossen. Die Meinungen sind derzeit sehr gespalten, daher konnte noch kein Verfassungsgesetz zustande kommen.

Für das neue Gesetz stimmten die ÖVP, FPÖ sowie zwei Abgeordnete der Liste Pilz, nämlich Peter Pilz selbst und die ehemalige SPÖ-Mandatarin Daniela Holzinger-Vogtenhuber. Die ÖVP kündigte bereits Beschwerden gegen die Neuregelung an.

Speziell ist ab sofort „das Tragen weltanschaulich oder religiös geprägter Bekleidung, mit der eine Verhüllung des Hauptes verbunden ist“ verboten. Klar ausgenommen sind dabei die jüdische Kippe und die Patka der Sikhs, da es sich dabei nicht um Kleidungsstücke handelt die „das gesamte Haupthaar oder große Teile dessen verhüllen“. Ebenfalls ausgenommen sind selbstverständlich Verhüllungs- oder Kleidungsstücke die aus medizinischen oder wettertechnischen Gründen getragen werden.

Auf der Bildergalerie kam es, während des Abends, zur Empörung, als sich eine größere Gruppe Securitys hinter eine Gruppe Jugendlicher aufstellte. Diese bestand aus einigen jungen Frauen mit Kopftuch, die friedvoll der Diskussion folgten.

Auf der nächsten Seite könnt ihr über die unterschiedlichen Standpunkte zu dem Thema lesen!

Teile diesen Beitrag: