Start NEWS SPORT Alaba verlässt FC Bayern: Hat der bosnische „Braco“ ihn vertrieben?
FUSSBALL

Alaba verlässt FC Bayern: Hat der bosnische „Braco“ ihn vertrieben?

Hasan_Salihamidzic_Alaba_Wien_Bayern_Vertrag
Foto: Instagram

Wurde David Alaba vom FC Bayern München ungerecht behandelt?

Die Antwort ist wohl ja, wenn es um seine letzten öffentlichen Auftritte und Aussagen geht, in denen er vor allem eines beklagte: Er gab an, dass er erst über die Medien erfahren habe, dass er ab nächsten Sommer höchstwahrscheinlich nicht mehr das Trikot der Bayern tragen wird. Seit seinem sechzehnten Lebensjahr ist in München seine Fußball-Heimat.

Zwei Wahrheiten
Die Geschichte, dass der 28-jährige aus den Medien von seinem voraussichtlichen Abgang im Sommer 2021 erfahren hat, wird vom FC Bayern dementiert. So sagte FCB-Sportvorstand und zugleich Klublegende Hasan Salihamidžić dem “kicker”, Alaba hätte bis 1. November, punkt 15 Uhr, Zeit gehabt, um über den neuerlich angebotenen Vertrag nachzudenken.

Alabas israelisch-stämmiger Manager Pini Zahavi verlangte von Salihamidžić daraufhin eine neuerliche Verbesserung des finanziellen Angebots. Daraufhin antwortete ihm “Braco”, dass von Bayern kein weiteres Angebot folgen wird.