Arnautović in DAZN-Doku: „Deswegen singe ich die Hymne nicht mit“

GANZ INTIM

Arnautović in DAZN-Doku: „Deswegen singe ich die Hymne nicht mit“

4642
Arnautovic-Nachname-Bedeutung
(FOTO: Wikipedia / Tobias Klenze /CC-BY-SA 4.0)

Teile diesen Beitrag:

Eine eigene Doku des Streamingdienstes DAZN widmet sich dem Leben von Österreichs Fußballstar Marko Arnautović.

In der Doku spricht Arnautović – ganz intim – über seinen geplatzten Wechsel nach China, das Verhältnis zu den Westham-Fans, aber auch über seine eigene Identität. „Mein Vater ist Serbe, meine Mutter Österreicherin. Ich liebe Österreich und Serbien. Das ist ein Wort von mir, das jeder respektieren muss. Nicht soll, sondern muss.“ Auch die Anhänger von West Ham sind ein heißes Thema: „Für die Fans musst du sterben auf dem Platz“, sagt der Fußballstar in der Doku. Warum er die österreichische Bundeshymne nicht mitsingt, erklärte er ebenso in der Doku: „Ich singe die Hymne in mir selber. Ich bin kein Sänger, ich bin ein Fußballer“.

„30 ist nur eine Zahl“

In der Doku zeigt er sich auch sehr selbstbewusst, wenn er über die Zukunft als nun 30-jähriger Fußballer spricht. “Auch in diesem Jahr werde ich wieder auftrumpfen. Viele halten mich mit meinen 30 Jahren für zu alt. 30 ist aber nur die Zahl, die auf dem Papier steht”, so der Wiener Serbe.

Teile diesen Beitrag: