Start News Panorama Aus diesem Grund kam Donna Ares‘ Mann nicht zu ihrer Beerdigung!
ENTHÜLLT

Aus diesem Grund kam Donna Ares‘ Mann nicht zu ihrer Beerdigung!

FOTO: zVg.

Die Beerdigung der Sängerin Azra Kolaković – besser bekannt als Donna Ares – ist bereits einige Wochen her, doch das Fernbleiben ihres Ehemannes von dieser ist nach wie vor Thema in den Balkan-Medien.

Der Leidensweg der kürzlich verstorbenen Donna Ares war ein langer und steiniger, bevor sie am 2. Oktober 2017 im Alter von 40 Jahren an den Folgen ihrer schweren Krebserkrankung verstarb. Nur wenige Monate zuvor häuften sich die Schlagzeilen zu ihrer bevorstehenden Scheidung von Komponist Džavid Ljubovci. Die Sängerin verstarb noch bevor diese vollzogen werden konnte.

LESEN SIE AUCH: KOSMO & Delicata verlosen 3 Mega-Preise im Wert von 1.100 Euro!

DELICATA Aufstriche werden nach traditioneller Rezeptur mit sorgfältig ausgesuchten, natürlichen Zutaten hergestellt. Für echte Liebhaber vom puren und vielfältigen Geschmack… lassen Sie sich vom außergewöhnlichen Genuss verwöhnen… ohne Zusatzstoffe, Geschmacksverstärker und glutenfrei!

Medienberichten zufolge sollen ihn die Mutter und Schwester der schwer erkrankten Bosnierin darum gebeten haben, von der Beerdigung fernzubleiben. Obwohl Džavid vom Zeitpunkt der Diagnose an Azras Seite gekämpft haben soll, gab sie im Sommer die bevorstehende Scheidung bekannt. Der Grund für die Trennung blieb der Öffentlichkeit bislang verborgen.

Džavid gab daraufhin in einem Statement zu verstehen, dass er seiner Ehefrau diesen Entschluss nicht übel nehmen würde: „Ich bin mir darüber im Klaren, dass sie viel mitgemacht hat, und keine bösen Absichten hatte. Als ihr die Ärzte sagten, dass es nur noch eine Frage der Zeit sei, wollte sie diese verbleibende Periode im Kreise ihrer Familie verbringen. Dieser Wunsch wurde ihr erfüllt. Sie hat bis zum Schluss gekämpft, wie keine andere“, so der Musiker.