Beißattacke und Todesdrohung: Bosnierin attackiert Polizei brutal

OBERÖSTERREICH

936

Beißattacke und Todesdrohung: Bosnierin attackiert Polizei brutal

Bosnierin-verhaftet-Imbissbude
Symbolbild (FOTO: iStockphoto)

Am Freitagabend soll eine 30-jährige bosnische Staatsbürgerin gegen 20 Uhr bei einer Imbissbude im Neuzeug (Bezirk Steyr-Land) randaliert und Polizeibeamten attackiert haben.

Die Bosnierin soll völlig außer sich randaliert haben, weshalb die Polizei verständigt wurde. Als diese eintraf, versuchte sie die Frau zu beruhigen und ihre Identität festzustellen. Die 30-Jährige widersetzte sich vehement und attackierte sogar einen der Beamten. Schließlich gelang es, sie festzunehmen.

Todesdrohung
Sie soll gegen den linken Oberschenkel eines Polizisten getreten und ihn dabei verletzt haben. Als sie dann im Funkwagen saß, versuchte einem der Polizisten in die Genitalien zu treten und drohte mit dem Tod. Auch gröbste Beleidigungen und Beschimpfungen soll die Bosnierin auf die Einsatzkräfte losgelassen haben.

Beißattacke
In der Polizeiinspektion angekommen, gingen die Schimpftiraden weiter. Mehrmals trat die Verhaftete auch dort in Richtung der Beamten. Ebenso soll sie in einem Moment versucht haben, einen der Polizisten zu beißen.

Teile diesen Beitrag: