Start Politik
WASHINGTON

Biden will dem Balkan mehr als China und Russland bieten

Joe_Biden_Präsident_USA
Foto: Screenshot

Der Wechsel im Weißen Haus dürfte auch einen Wechsel in der Balkanpolitik Washingtons bedeuten.

So werde sich die amerikanische Politik vermehrt in Europa auch wieder auf die Balkanregion konzentrieren, betonen Experten und Kenner der politischen Verhältnisse. In einem Bericht für Deutsche Welle, der sich mit der Rolle Amerikas befasst, betont man: “Der neue Präsident ist dem Multilateralismus verpflichtet und wird sicherlich eine Rückkehr zu etablierteren und berechenbareren Formen der Außenpolitik finden, auch auf dem Balkan”.

Sohn im Kosovo
Dass Biden einen engen Bezug zum Balkan hat, vor allem durch seine Erfahrung im Balkan-Krieg und seine damaligen Besuche in Bosnien, ist ebenso klar. Laut dem Artikel der Deutschen Welle war auch sein Sohn Beau Biden im Kosovo und arbeitete dort als Ausbildner von Richtern und Staatsanwälten.

Im Bericht wird betont, dass Europa und die USA dem Balkan mehr bieten wollen als es zur Zeit China und Russland tun, mit denen vor allem Serbien engere Kooperationen hat.

Wie finden Sie den Artikel?