Start Balkan
EMOTIONAL

Bild mit Roma-Mädchen: Diese Geschichte wird euch das Herz zerreißen!

MAEDCHEN
(FOTO: Instagram/@djokovicphoto)

Seit gestern Abend wird in den sozialen Netzwerken ein herzzerreißendes Foto von zwei Mädchen geteilt, von denen das eine schön gekleidet ist und einen Saft in der Hand hält, während das andere sehnsüchtig auf dieses Mädchen und den Saft schaut, mit dem Kopf gegen das Glas angelehnt. Denn dem Fotografen Djordje Djokovic ist es gelungen, die größte Angst der Welt auf demselben Foto darzustellen.

Mit diesem Foto gewann der Fotograf aus Valjevo den National Geographic-Fotowettbewerb zum Thema „Menschen“. Das Bild mit dem Titel „Leben auf der anderen Seite“ ließ niemanden gleichgültig, vor allem wegen des traurigen Blicks des kleinen Roma-Mädchens auf das Mädchen, das sorglos seinen Saft trank.

Nachdem das Foto in sozialen Netzwerken aufgetaucht war, wurde es schnell zu einem der meistgeteilten auf Instagram, Twitter und Facebook.

Djordje (39) und selbst Vater von zwei Kindern, Marija und Sergej, machte das Foto bei einem Kindergeburtstag, wo er als Fotograf engagiert wurde. Wie er sagte, fotografiert er seit Jahren dank seiner Tochter Marija.

„Das Ziel war, sie beim Aufwachsen zu begleiten. So sind wir zusammen aufgewachsen, besonders ich als Fotograf. Sie stand am häufigsten vor meiner Linse. Außerdem interessierte ich mich für die Porträtfotografie im Allgemeinen, Fotografie für Hochzeiten, Taufen, verschiedene Veranstaltungen, das Nachtleben und ein bisschen Natur, wenn ich mich außerhalb der Stadt befinde. Die Fotografie ist für mich die einzige Möglichkeit, bestimmte Momente festzuhalten, die nicht wiederholt werden können, um sie vor dem Vergessen zu bewahren, sodass ich für mich sagen kann, dass ich in gewisser Weise auch Dokumentarfotograf bin. Menschen und Ereignisse beschäftigen mich als Fotograf am meisten. Emotionen, die bei verschiedenen Feiern entstehen, vom Weinen bis zum Lachen, durch verschiedene Momente dazwischen, Berührungen, Blicke …“, sagte Djokovic.

Ihm zufolge sollte das Foto neben allen Regeln, die in der Fotografie existieren, beim Betrachter Emotionen hervorrufen. „Ich versuche einfach, die grundlegenden fotografischen Regeln zu respektieren und auf jedes Foto meinen Stempel zu prägen, denn das unterscheidet uns in diesem Geschäft. Den Moment erkennen und bestmöglich festhalten“, so der preisgekrönte Fotograf.

Auf der nächsten Seite könnt ihr euch das Bild ansehen!

Wie finden Sie den Artikel?