Start News Panorama
HOT SUMMER

Bis zu 36 Grad: Österreich ist heißer als Mallorca!

HITZE_SOMMER
(FOTO: iStock)

In Österreich zeichnet sich heute ein bemerkenswert heißer Sommertag ab, der sogar die Temperaturen des Urlaubsparadieses Mallorca übertrifft. Diese außergewöhnliche Wetterlage hält für die Einwohner Österreichs sowohl Freude als auch Herausforderungen bereit.

Die Wettervorhersage kündigt für Österreich Spitzenwerte von bis zu 36 Grad Celsius an, während die Thermometer auf Mallorca eher bescheidene 34 Grad anzeigen. Besonders bemerkenswert ist diese Hitzeentwicklung in der österreichischen Hauptstadt, die sich damit vorübergehend in ein wärmeres Klima als das bekannte Ferienziel verwandelt.

Unwetterwarnung trotz Sonnenschein

Zwar dürfen sich viele Regionen Österreichs auf ausgedehnten Sonnenschein einstellen, doch an einigen Orten zeichnen sich bereits dunkle Wolken am Horizont ab. Insbesondere in Vorarlberg sowie Teilen Tirols kündigen sich schon am Morgen Schauer und Gewitter an. Im Laufe des Nachmittags nimmt die Gewitterneigung in weiten Teilen des Landes zu, wobei Oberösterreich mit besonders heftigen Entwicklungen zu rechnen hat.

Es sind nicht nur Hagel und sturmartige Böen vorhergesagt, sondern der Wind weht im Allgemeinen kräftig aus westlichen bis südlichen Richtungen. Die Temperaturen schwanken je nach Region, mit Höchstwerten zwischen 25 Grad im Westen und bis zu 36 Grad im Osten. In höheren Lagen werden angenehmere 14 bis 20 Grad erwartet, was am Arlberg für 14 Grad sorgt.

Der Abend bringt vor allem im Nordosten verstärktes Unwetterpotenzial. Gewitter und Schauer breiten sich von Nordtirol über Salzburg bis in die westliche Obersteiermark aus. Besonders in der Nacht ist in Vorarlberg sowie in den östlichen Regionen mit intensivem Regen und Gewitteraktivität zu rechnen, während der Süden meist trocken bleibt.

Sonne, Schauer & Gewitter im Wechsel

Auch für Donnerstag bleibt die Wetterlage wechselhaft mit einer Mischung aus Sonnenschein, Wolken, Schauern und Gewittern. Besonders im Bergland steigt am Nachmittag wieder die Wahrscheinlichkeit für Gewitter. Der Wind bläst primär aus nordwestlichen bis südlichen Richtungen, und die Temperaturen variieren je nach Region zwischen 25 und 34 Grad.

Am Freitag wird besonders im Donauraum und im Südosten des Landes große Hitze sowie ein kräftiger Südwind erwartet. Gleichzeitig mehren sich in Vorarlberg und Tirol die Anzeichen für Regen, während im Rest des Landes mit einem Anstieg der Schauer- und Gewitterneigung zu rechnen ist.

Für Samstag prognostizieren Meteorologen einen Mix aus Sonne, Wolken sowie vereinzelten Schauern und Gewittern. Besonders der Schwerpunkt für Regen und Gewitter verlagert sich zunehmend Richtung Süden.

Zum Abschluss der Woche, am Sonntag, verspricht das Wetter erneut sonnigere Abschnitte, durchsetzt mit vereinzelten Wolkenformationen, die nur gelegentlich Schauer oder Gewitter mit sich bringen. Der Wind dreht von West auf eher nördliche bis östliche Richtungen, bei Temperaturen, die sich auf 23 bis 32 Grad einpendeln werden.