Start NEWS POLITIK Bosnien: Milorad Dodik ins Krankenhaus eingeliefert
REPUBLIKA SRPSKA

Bosnien: Milorad Dodik ins Krankenhaus eingeliefert

(FOTO: RTRS)

Das Mitglied der Präsidentschaft Republika Srpska, Milorad Dodik, wurde heute in das Universitätsklinikum der Republika Srpska eingeliefert.

„Er fühlt sich okay“ – Das sagt Dodiks Sohn Igor gegenüber N1 zum Zustand seines Vaters. Der bosnische Politiker wurde am Dienstag im Universitätsklinikum der Republika Srpska aufgenommen. Aus dem Krankenhaus heißt es, dass Dodik wegen Übelkeit und Magenschmerzen eingeliefert wurde. Ursprünglich war man von einer bilateralen Lungenentzündung ausgegangen.

Das Spital teilte in einer Aussendung mit, dass Dodiks Gesundheitszustand vorerst stabil sei und dass sein Leben nicht in Gefahr ist: „Wir sind gerade dabei eine detaillierte Diagnose zu erstellen“, heißt es.

Am Dienstagmorgen hatte das Universitätsklinikum gegenüber Radio Television RS (RTRS) noch gesagt, dass Dodik an einer bilateralen Lungenentzündung leide. „Er muss nicht beatmet werden und ist stabil“, heißt es aus dem Krankenhaus in Republika Srpska.

Dodik verbrachte zuvor mehrere Tage in häuslicher Isolation, da er mit einer Corona-infizierten Person in Kontakt war. In einer Erklärung seines Kabinetts hieß es jedoch vor zwei Tagen, dass Dodiks Test auf Covid-19 negativ ausgefallen sei.

Quellen und Links: