Brückentage 2019: So verdoppelt ihr euren Urlaub

FREIE TAGE

Brückentage 2019: So verdoppelt ihr euren Urlaub

1119
Brückentage-2019-Urlaubsplanung
(FOTOS: iStockphoto)

Frühes Planen zahlt sich aus! Das gilt auch für das kommende Jahre wo man aus 25 Urlaubstagen ganz einfach 57 freie Tage machen kann. Zu schön um wahr zu sein? Nein, keineswegs. Wir verraten euch wie er das Meiste aus eurem Urlaub herausholt.

Ostern
Die erste Gelegenheit ist das nächstjährige Osterfest. Wer die Feiertage (21. und 22. April) und den 1. Mai (Mittwoch) mit acht Urlaubstagen kombiniert, der muss 16 Tage am Stück nicht in die Arbeit. (20. April bis zum 5. Mai 2019)

Verlängerte Wochenenden
Christi Himmelfahrt fällt nächstes Jahr auf einen Donnerstag, wenn man sich also den darauffolgenden Freitag frei nimmt, so kann man sich über ein langes Wochenende freuen.

Wer in der Woche nach dem Staatsfeiertag vier Urlaubstage nimmt, bekommt mit Allerheiligen (Freitag, 1. November) ganze neun freie Tage hintereinander.

Auch rund um Weihnachten bietet es sich an, den 23., 24., 27., und 30. Dezember Urlaub zu nehmen. Damit kann man leicht mit vier Urlaubstagen eine elftägige Pause von der Arbeit zaubern.