Start Aktuelles
Kein Treibstoff

Chaos an Frankreichs Tankstellen

TANKSTELLE
(FOTO: iStock)

Fast jede fünfte Tankstelle in Frankreich hat aufgrund des Streiks von TotalEnergies-Mitarbeitern nicht ausreichend Treibstoff, schreibt “Figaro”. 

Die Gewerkschaften kündigten zunächst einen dreitägigen Streik an und forderten eine zehnprozentige Lohnerhöhung sowie eine Lohnindexierung für 2022, um der Rekordinflation gerecht zu werden.

Versorgungsprobleme führen aktuell zu langen Warteschlangen, während einige Regionen die Menge von Kraftstoff einschränken. Gleichzeitig hat der 30-Cent-Gasrabatt der Regierung, der vom 1. September bis 31. Oktober gilt, die Autofahrer dazu ermutigt, mehr zu kaufen, wodurch die Kluft zwischen Angebot und Nachfrage größer wird. 

Die daraus resultierenden Engpässe führten zur vorübergehenden Schließung einiger Tankstellen in Nordfrankreich und verursachten Engpässe in Paris, was viele Fahrer zwang, im benachbarten Belgien zu tanken, berichteten lokale Medien.

Nach Angaben des zuständigen Ministeriums sind etwa 20 Prozent der Tankstellen im ganzen Land betroffen.

Wie finden Sie den Artikel?