Cheerleading – Vom kurzen Röckchen zum gebrochenen Kiefer! (FOTOS)

NOT ONLY FOR GIRLS

Cheerleading – Vom kurzen Röckchen zum gebrochenen Kiefer! (FOTOS)

2741

Teile diesen Beitrag:

Kieferbruch
Ein Paradebeispiel eines Kieferbruchs durch ein Cheerleader-Training! (FOTO: privat)
Kieferbruch
(FOTO: privat)

Wer nach diesem Artikel immer noch der Meinung ist, dass Cheerleading kein richtiger Sport sei, sollte den Mut fassen, es selber einmal auszuprobieren. Viele, die unbedingt Cheerleader werden wollten, gaben den Traum auf, weil es zu anstrengend war, zu viel Zeit in Anspruch nahm und die Disziplin nicht hoch genug war. Champions werden nicht geboren. Um etwas erreichen zu wollen, muss man hart dafür trainieren.

Wir trainieren nicht nur für die Anerkennung Außenstehender, sondern gehen auch täglich an unsere körperlichen Grenzen!

Autorin: Patricia Trötzmüller

Teile diesen Beitrag: