Start News Panorama Das müsst ihr tun, wenn der Hai angreift!
RADENKOS TIPPS IM HAIKAMPF

Das müsst ihr tun, wenn der Hai angreift!

Kosmo-Hai-Angriff
(FOTO: Facebook/Radenko Culic, iStock)

Wegen der Hai-Attacke untersagten die lokalen Behörden der Provinz Rotes Meer für drei Tage den Zugang zur Küste, also alle maritimen Aktivitäten, darunter Tauchen, Windsurfen und Kitesurfen, sowie die Annäherung von Fischerbooten.

Nachdem zwei Touristinnen bei einem Haiangriff in der Nähe des ägyptischen Ferienortes Hurghada getötet worden waren , sperrten die Behörden einen Teil der Küste des Roten Meeres, und Berufstaucher Radenko Culic, riet Schwimmern , was sie im Meer nicht tun sollten.

Der Taucher, der während der schrecklichen Ereignisse in Hurghada war, sagte, dass das erste Opfer, eine Österreicherin, höchstwahrscheinlich von einem Tigerhai gebissen wurde.

Als es am Wochenende zu einem weiteren Hai-Angriff in der Nähe von Hurghada kam, bei dem ein rumänischer Tourist ums Leben kam, gab er in einer Facebook-Gruppe mehrere Tipps, wie man einen Angriff vermeiden und verhindern könne.

Hier sind die 11 Tipps von Taucher Radenko im Kampf gegen Haie:

1. Am frühen Morgen und am Abend werden die Haie gefüttert.

2. Machen Sie keinen Lärm, indem Sie weit vom Ufer entfernt auf das Wasser schlagen.

3. Wenn Sie eine offene Wunde haben, gehen Sie nicht weit, Haie können Blut aus Kilometern Entfernung riechen. Er erklärte, dass Frauen während der Zykluszeit aufpassen sollten.

4. Vermeiden Sie es, auf der Route zu schwimmen, auf der Kreuzfahrtschiffe und Überseeschiffe fahren und den Abfall werfen. Haie versammeln sich und essen es.

5. Harn bzw. Urin regt einen Anfall an, lockt an.

6. Tauchen Sie nicht alleine und bleiben Sie beim Tauchen oder Schnorcheln nicht hinter einer Gruppe zurück.

7. Laufen Sie nicht weg, sondern sammeln Sie die Kraft und Mut, schwimmen Sie zu ihnen – die Schnauze, Augen und Kiemen sind ihre Schwachstellen. Schlagen Sie sie, stechen Sie sie mit etwas, zeigen Sie so sehr wie möglich, dass Sie keine Beute sind.

8. Sehen Sie sie immer genau an. Herabhängende Brustflossen sind ein Zeichen von Desinteresse, wenn sie angespannt sind, ist ein Angriff zu erwarten.

9. Wenn sich die anderen Fische verirren und panisch davonlaufen, schauen Sie sich um, der Angreifer ist wahrscheinlich in der Nähe.

10. Helle Farben auf dem Badeanzug verwirren sie und mit klassischem schwarzen Anzug sehen wir wie ihre Beute aus (z. B. eine Robbe).

11. Werfen Sie keine Lebensmittel von Schiffen, wenn Sie weit von der Küste entfernt sind und sich Taucher oder Schwimmer im Meer befinden.