Details zur WM aufgedeckt: Terroristen planten Anschläge auf Fans

SCHOCKIEREND

Details zur WM aufgedeckt: Terroristen planten Anschläge auf Fans

272
WM Russland Drohnen Anschläge
Terroristen planten, während der WM in Russland, Anschläge mit Drohnen auf ausländische Fans. (Foto: iStock/Symbolbild)

Die Russischen Sicherheitsbehörden haben nun vier Monate nach dem Finalsieg von Weltmeister Frankreich gegen Kroatien schockierende Details zur WM offen gelegt.

Im Sommer seien mehrere Terroranschläge mit Drohnen auf die Fußball-Fans geplant gewesen. Durch die Zusammenarbeit mit ausländischen Kollegen habe man dies verhindern können, gab Sicherheitsberater Nikolai Patruschew der russischen Nachrichtenagentur Ria Novosti bekannt.

Die WM sei laut Patruschew die WM in seinem Land „ein bemerkenswertes Beispiel für eine erfolgreiche internationale Zusammenarbeit in diesem Bereich“, berichtet Krone. Auch der Chef des russischen Inlandsgeheimdienstes FSB, Alexander Bortnikow, bestätigte, dass Terroristen Anschläge auf Fans geplant hätten. Mit Drohnen wollte man Fans angreifen. Die Behörden konnten die Aktivitäten von sieben Gruppierungen unterbinden, die Angriffe auf ausländische Fans geplant haben sollen.

Die russische Polizei habe während des Turniers von Mitte Juni bis Mitte Juli 2018 mit Großaufgebot für Sicherheit gesorgt. Beamte aus 33 Ländern sind während der WM in Russland im Einsatz gewesen. Bortnikow warnt vor der unkontrollierten Verbreitung von Drohnen, dass diese von Terroristen eingesetzt werden könnten.