Start AKTUELLE AUSGABE Die Zukunft liegt im Elektroauto!
ELEKTRO

Die Zukunft liegt im Elektroauto!

FOTO: iStockphoto

ELEKTROAUTOS. In den kommenden Jahren wird sich nicht nur die Reichweite von Elektroautos erhöhen, sondern auch im Preis werden sie für die breite Masse leistbarer. Gleichzeitig kündigt die Politik eine massive Förderung der Elektroautos an.

Wird die Europäische Union bald Quoten für Elektroautos einführen, nach denen jedes Land einen bestimmten Anteil von Elektrofahrzeugen auf dem Markt haben muss? Diesen Vorschlag machte kürzlich der Kanzlerkandidat der deutschen SPD, Martin Schulz, und wider Erwarten erhielt er für diesen Vorschlag viel Unterstützung, unter anderem von der deutschen Umweltministerin Barbara Hendricks. Außerdem kommt seine Initiative zu einem Zeitpunkt, an dem die Autoindustrie plant, neue Modelle herauszubringen, die nicht nur preislich für einen breiteren Kundenkreis interessant sind.

LESEN SIE AUCH: Überflutete Straßen halten Tesla Model S nicht auf (VIDEO)

  

Ein Nutzer veröffentlicht das Video eines schwimmenden Elektroautos von Tesla im Internet. Ein schwimmender Tesla begeisterte die Autofans. Tesla-Chef Elon Musk verriet kurz danach seine Idee, ein Unterwasser-Auto zu bauen.

 

Neben der bekannten Marke Tesla, die für ihre revolutionären, aber auch sehr teuren Elektroautos bekannt ist, bestätigen auch Ankündigungen von Herstellern wie Opel, Volvo, VW, Ford, Nissan und anderen diese These. Sie waren bisher in diesem Segment kaum aktiv, aber es ist offensichtlich, dass uns bis 2020 einige Überraschungen erwarten. Volvo arbeitet hart daran, bis 2019 sein erstes Elektroauto auf den Markt zu bringen, das in China produziert wird und mit einer Batterieladung eine Reichweite von 400 Kilometern erreichen soll. Gleichzeitig sollte auch Volkwagen schon bald seinen „Volkswagen ID“ anbieten, der eine Reichweite von über 480 Kilometern verspricht und Ankündigungen zufolge ca. 30.000 Euro kosten wird.

Aber wie ist die Situation auf dem Markt der Elektrofahrzeuge in Europa heute? Dem großen, massenhaften Durchbruch der Elektroautos stehen noch immer ihre hohen Preise, unbefriedigende Reichweiten pro Aufladung und die schlechte Infrastruktur an Ladestationen im Wege. Aber Tatsache ist, dass sich die Situation auf allen drei Schauplätzen ändert – zugunsten der Elektrofahrzeuge. Wenn die Europäische Union jetzt noch eine Quote einführt und wenn gleichzeitig das bereits bestehende System aus Subventionen und Anschaffungsrabatten zur Förderung von Elektroautos bestehen bleibt, besteht kein Zweifel, dass sie unseren Kontinent bald erobern werden.

Die heutigen und zukünftigen Stars unter den E-Autos

1. Renault Zoe:

FOTO: iStockphoto

Er ist dieses Jahr mit einem Grundpreis von 22.190 Euro auf den Markt gekommen. Die Reichweite der größeren Batterie beträgt über 400 km.

2. Volkswagen ID:

FOTO: iStockphoto

Mit diesem Auto planen die Deutschen, die Führung auf dem E-Auto-Markt zu übernehmen. Der ID sollte eine Reichweite von über 480 km und einen Preis von ca. 30.000 Euro sowie eine Höchstgeschwindigkeit von 160 km/h haben.

3. Ford Model E:

FOTO: iStockphoto

So sollte Fords Konkurrenz zu Tesla, Prius und Chevrolet aussehen. Er wird 2018 in verschiedenen Varianten vom Hybrid bis zum reinen E-Auto auf dem Markt erwartet.

4. Nissan Leaf:

FOTO: Wikimedia Commons/M 93

Seine Marktvorstellung wird noch in diesem Jahr erwartet. Er sollte eine Reichweite von 320 Kilometern pro Füllung haben.

Der Anteil an Elektroautos in den Ländern der EU und der Welt: