Start LIFESTYLE Diese Auswirkungen hat Coca-Cola auf deinen Körper
GESUNDHEIT

Diese Auswirkungen hat Coca-Cola auf deinen Körper

COCA_COLA_TRINKEN_ZUCKER_SOFTDRINK
(FOTO: iStock)

Ein Glas Coca Cola reicht bereits aus, um den gesamten Körper zu beanspruchen.

Eine 330 Milliliter Cola enthält zehn Teelöffel Zucker und wird erst durch das Beifügen von Phosphorsäure genießbar, da diese den süßen Geschmack mildert. Kein Wunder, dass die Kombination aus diesen Zutaten den Körper auf Touren bringt.

Zunächst lässt der hohe Zuckerwert den Blutzuckerspiegel rasant ansteigen und die Bauchspeicheldrüse schüttet Insulin aus. Dadurch fängt die Leber an den überschüssigen Zucker in Fett umzuwandeln. Nach etwa 40 Minuten hat der Körper den gesamten Koffein aufgenommen und man fühlt sich wacher. Nur fünf Minuten später setzt das Dopamin ein, das Glückszustände verursacht. Eine Stunde nach der Einnahme bekommt der Körper das Bedürfnis sich zu entleeren.

Über den Urin werden Zink, Magnesium und Kalzium ausgeschieden und auch der Blutzuckerspiegel fällt rapide. Müdigkeit setzt ein und wir haben wieder ein Verlangen nach Coca-Cola um die Glückshormone und die Energie wieder zu bekommen.