Start Infotainment Lifestyle Diese Dinge machen über Weihnachten besonders dick!
SÜNDHAFTES SCHLEMMEN

Diese Dinge machen über Weihnachten besonders dick!

Ernährung
(FOTO: iStock)

Nach Weihnachten trägt man öfter eine Kleidergröße mehr, doch was genau macht uns in der fröhlichsten Zeit dick und wie sehr?

Während der Feiertage vergessen wir oft auf unsere Ernährung zu achten und geben uns teilweise ganz und gar der Völlerei hin. Die sündhaften Schlemmereien machen dann oft die Hosen enger und die Hemden kleiner – schuld daran sind drei Dinge.

Viele meinen, dass die Kalorien unsere Feinde sind, doch das eigentliche Problem ist der Nährstoffmangel. Statt Obst gibt es Lebkuchen, Gemüse wird durch einen fettigen Braten ersetzt und Flüssigkeit wird in Form von Alkohol zu uns genommen. Die schlechte Ernährung entzieht unserem Körper die Kraft und versorgt uns nicht genug, deswegen verspüren wir auch oft das Bedürfnis zwischendurch zusätzlich zu snacken – bis dann die nächste Mahlzeit folgt.

Besonders lastig sind: Alkohol, Zucker und Fett gepaart mit Kohlenhydraten.

Wer Blähbauch, Trägheit und einen Schock auf der Körperwaage vermeiden möchte, der trinkt zwischendurch viel Wasser, das füllt den Magen und bewahrt damit vor Heißhungerattacken. Wichtig sind auch Pausen zwischen den Mahlzeiten in denen nichts gegessen wird, so spart man nicht nur Kalorien sondern lässt den Magen auch in Ruhe verdauen. Wer dann noch schlank ins neue Jahr starten will, der nutzt die freien Tage und Stunden, um sich sportlich zu betätigen.

Laut der „New England Journal of Medicine“ sollen wir nämlich zwischen Weihnachten und Silvester durchscnittlich 0,4 Kilogramm zunehmen. Wer diese vermeidet, der muss am 2. Januar auch nicht gleich ins Fitnessstudio laufen 😉