Start News Panorama
UNGLAUBLICHE GESCHICHTE

Dieser Mann hat sich seit 60 Jahren nicht gewaschen

(FOTO: Twitter/@seyiondeck)

Amou Haji ist 80 Jahre alt und hat bereits seit 60 Jahren nicht mehr geduscht. Er gilt damit als der „der schmutzigste Mann der Welt“.

Dank Facebook kennt mittlerweile die gesamte Welt Amou Haji: Der 80-jährige Iraner beschloss vor 60 Jahren sich nie wieder zu waschen und hat seitdem keinen Tropfen Wasser mehr an seinen Körper gelassen. Haji glaubt, dass waschen die Gesundheit gefährdet. Daher hat er sich eine Schicht aus Schmutz und Dreck angelegt, mit der er – wie er glaubt – gesund bleibt.

Er lässt keinen Tropfen Wasser an seine Haut
Amou Haji hat mit seinen 80 Jahren eine außergewöhnliche Geschichte zu erzählen: Früher lebte er in einem kleinen Dorf im Iran, gemeinsam mit seiner Familie und seinen Freunden. Doch eines Tages beschloss er, sich vom Rest der Welt zu isolieren und als Eremit weiter zu leben. Aber was noch viel erstaunlicher ist: Haji beschloss auch nie wieder zu baden, da es seiner Meinung nach die Gesundheit gefährdet. Dies ist mittlerweile 60 Jahre her…

Seitdem ließ der Mann keinen Tropfen Wasser mehr an seine Haut heran und legte sich eine dicke Schicht aus Schmutz und Dreck zu, weil er glaubt, dass ihm das ein langes und gesundes Leben sichert. Das hat ihm auch so ganz nebenbei den Titel „schmutzigster Mann der Welt“ („World’s Dirtiest Man“) gesichert. Er hält mit seinen 60 duschfreien Jahren den Rekord. Sein Vorgänger war ein Mann aus Indien, der insgesamt 35 Jahre lang nicht geduscht hatte.

Außergewöhnliche Lebensweise
Als Amou Haji beschloss seinen Lebensstil zu ändern, verließ er auch sein Dorf und lebt seitdem am Dorfrand. Er schläft in einem Erdloch oder manchmal auch in einer Baracke, die ein paar Dorfbewohner für ihn gebaut haben. Ihm zufolge ist er auf diese Weise viel glücklicher. Denn, obwohl er keinen Besitz hat, verpasst er nichts und muss sich keine Sorgen machen, ausgeraubt zu werden.

Der „schmutzigste Mann der Welt“ hält Duschen zwar für ungesund, doch dafür trinkt er täglich bis zu 5 Liter Wasser. Er isst die Überreste von verrotteten Tieren und sein Lieblingsessen sind verfaultes Stachelschweinfleisch und Gürteltiere.

Das ist Amou Haji wie er gerade Tierkot in seiner Pfeife raucht (FOTO: Twitter/@seyiondeck)
Amou Haji in seinem “Zuhause” in der Nähe seines früheren Dorfes (FOTO: Twitter/@Scearpo)

Wenn ihn seine Haare oder der Bart stören, weil sie zu lang geworden sind, greift der alte Mann nicht zur Schere, sondern brennt die lästigen Haare direkt am offenen Feuer ab. Doch trotz seiner bescheidenen Lebensweise, hat auch Amou Haji ein Laster: Er raucht nämlich sehr gerne Zigaretten. Diese bekommt er von vorbeigehenden Passanten. Dann raucht er manchmal bis zu 5 Stück gleichzeitig. Doch wenn er keine mehr hat, dann greift der 80-Jährige ganz einfach zu seiner Pfeife und raucht darin tierischen Kot. Ja, richtig gelesen!

Amou Haji lebt auch tatsächlich seine Rolle als „schmutzigster Mann der Welt“, denn wenn ihm sauberes Wasser oder Essen angeboten wird, dann lehnt er das nicht nur ab, sondern es regt ihn auch enorm auf.

Wie finden Sie den Artikel?