Start NEWS SPORT Đoković: „Das war eine Hexenjagd gegen mich!“
ĐOKER

Đoković: „Das war eine Hexenjagd gegen mich!“

Novak Đoković
(Foto: Facebook/Novak Djokovic)

Der serbische Tennisstar Novak Đoković rechnet in einem neuen Interview mit seinen Kritikern ab.

Im Gespräch mit dem “Sportski žurnal” kündigte er nicht nur an, dass sein Auftritt bei den US-Open unter einem Fragezeichen steht. “In letzter Zeit sehe ich nur Kritik, sehr bösartige Kritik”, sagte der Serbe und rechnete dann mit all jenen ab, die ihn beschuldigen, dass Coronavirus unter die Tenniswelt gebracht haben.

“Als gäbe es eine Agenda. So, als ob es eine Hexenjagd wäre”, kommentierte Đoković die vergangene Adria-Tour, die letztendlich dann wegen den zahlreichen Erkrankungen der Spieler abgesagt werden musste. Đoković selbst hat seine 14-tägige Quarantäne hinter sich. Er glaubt, dass all jene, die ihn angreifen, eigentlich nur eines im Sinn haben: “Eine Person, ein grosser Name, um der Hauptschuldige für alles zu sein. Das wollen die.”

Er hat nach der 14-tägigen Pause wieder sein Training aufgenommen. Sein Landsmann Viktor Troicki trainiert in Belgrad mit ihm gemeinsam.