Start NEWS SPORT Đoković vor Wien-Turnier: „Bosnien hat mich gerettet”
TENNIS

Đoković vor Wien-Turnier: „Bosnien hat mich gerettet”

(FOTO: Facebook/@djokovicofficial )

Bald kommt der serbische Tennis-Weltstar Novak Đoković zum ATP-Turnier nach Wien.

Acht Tage vor Turnierbeginn vebringt Đoković seine Zeit in Bosnien-Herzegowina: Innerhalb kurzer Zeit besuchte er zweimal die umstrittenen “Bosnischen Pyramiden” in Visoko, von denen er ein überzeugter Fan ist (KOSMO hat berichtet). Dank der “Magie” und der “einzigartigen Energie” der Pyramiden habe er sich gut erholen können nach dem anstrengenden Rhytmus.

Ebenso ist er davon überzeugt, dass er auf der ATP-Rangliste den ersten Platz halten kann. “Ich habe viele Matches in den letzten zwei, drei Monaten gespielt. Wegen den Restriktionen konnte ich nichts anderes machen und nach allem bin ich sehr erschöpft. Aber hier in Bosnien wurde ich geheilt und gerettet. Ich fühle mich wie neugeboren”, sagte Đoković gegenüber der französischen Nachrichtenagentur AFP.

“Ich hoffe, ich kann den ersten Platz auf der Rangliste halten”, sagte der beste Tennisspieler der Welt. Bald kann man seine Künste in Wien bewundern. Am 24. Oktober startet das ATP-500-Turnier in Wien.