Start Corona Düstere Herbstprognose: Neue Corona-Variante bringt eine Mega-Welle
HOHE INFEKTIONSZAHLEN

Düstere Herbstprognose: Neue Corona-Variante bringt eine Mega-Welle

RAUCH_OESTERREICH_CORONA
(FOTO: iStock, BKA/Florian Schrötter)

Die Corona-Mutationen BA.4 und BA.5 steigen erneut an. In Österreich gibt es auch bereits zahlreiche neue Fälle. Gesundheitsminister Johannes Rauch gibt eine düstere Prognose bekannt.

Spätestens diesen Herbst kommt die nächste Coronawelle. Experte Niki Popper glaubt, dass bereits im Sommer die Welle anfangen wird.

Mega-Coronawelle in Anmarsch

Die höhere Ansteckungsrate durch die neuen Mutationen und weitere Faktoren würden eine Entwicklung wahrscheinlich machen, so Popper bei einem Talk im Gesundheitsministerium am Donnerstag.

In den nächsten Monaten verlieren rund 4,5 Millionen Österreicher ihr Impf-und Genesungszertifikat. Eine Mega-Coronawelle kommt auf Österreich zu.

“Die fünfte Welle ist angekommen. Passt auf euch auf!”, gab vor einem Monat das Centre for Epidemic Response and Innovation (CERI) im südafrikanischen Stellenbosch als Warnung bekannt. Seit Mitte März steigen erneut die Corona-Zahlen an, welche die Omikron-Subvarianten komplett verdrängt hat.

Gesundheitsminister Johannes Rauch will dem Virus nun mit einem Bündel an gezielten Maßnahmen antworten und so einer möglichen Überlastung des Gesundheitssystems gegensteuern. Damit werde sich die Kurve aber lediglich abflachen lassen: “Vermeiden lässt sie sich nicht”, sagt Popper. “Nach unseren Modellrechnungen wird es auch in Zukunft Epidemiewellen geben. Wir werden lernen müssen, damit umzugehen.”

“Wellen werden sich nicht verhindern lassen”

“Impfen, Testen, Masken tragen, zusätzliche Medikamente gegen schwere Erkrankungen – all das hilft uns, mit der Pandemie gut umzugehen. Die Vorbereitungen auf den Herbst sind im Plan.”, sagt Gesundheitsminister Rauch. Dies sei von den Eigenschaften der Mutations-Varianten abhängig. Aufgrund der Impfungen, Virusvarianten, Coronawellen und Saisonalität könnte es zwischen 40.000 und 90.000 Neuinfektionen pro Tag geben. “Die Wellen werden sich nicht verhindern lassen. Unsere Aufgabe ist es, eine Gefahr für das Gesundheitssystem zu verhindern.”

Quelle: Heute

Vorheriger ArtikelNach Fernwärme-Preisschock: Ludwig will Energieunterstützung aufstocken
Nächster ArtikelLudwig kündigt neuen Bonus an: Wiener sollen 200 Euro direkt auf’s Konto bekommen
Fragen oder Anregungen? Wir freuen uns auf Ihr Mail an redaktion[at]kosmo.at!