Start NEWS PANORAMA Experten warnen vor tropischer Zeckenart in Mitteleuropa und am Balkan!
WARNUNG

Experten warnen vor tropischer Zeckenart in Mitteleuropa und am Balkan!

FOTO: Adam Cuerden/ Wikimedia Commons

Mindestens sieben Exemplare der vorwiegend im Mittelmeerraum vorkommenden Zeckenart Hyalomma in Deutschland sorgten unter Experten für Aufregung.

Der überaus heiße und trockene Sommer führte dazu, dass die Hyalomma-Zecken inzwischen sogar in Deutschland gesichtet wurden. Experten konnten bereits sieben Exemplare der Gattung ausfindig machen. In Österreich sind sie hingegen noch nicht angekommen.

LESEN SIE AUCH: Das musst du im Urlaub mit Kind unbedingt beachten!

ACHTUNG. Der Urlaub am Meer mit einem kleinen Kind kann, wenn man nicht entsprechend vorbereitet ist, zu einem Fiasko werden. Es empfiehlt sich, einen Arzt zu konsultieren, aber auch die Tipps von KOSMO könnten nützlich sein.

 

Neben Deutschland tritt die tropische Zeckengattung aber unter anderem in Albanien und Bosnien-Herzegowina auf. Die krankheitsübertragenden Zecken wurden vor allem an Nutztieren, Pferden und Schafen gefunden.

Ein Exemplar trug ein gefährliches Bakterium des Zecken-Fleckfiebers in sich. Sie gelten außerdem als Überträger des Krim-Kongo-Fiebers.

Im Vergleich zu den in Österreich gängigen Arten sind die Hyalomma-Zecken vergleichsweise groß und haben auffällig gestreifte Beine. Sie wurden vermutlich über Vögel eingeschleppt. Neben Nutztieren gilt auch der Mensch als potenzieller Wirt.

Diese tropische Zeckenart bevorzuge eine geringere Luftfeuchtigkeit als die hierzulande üblicherweise vorkommenden Zecken. Die Wissenschafter führen das Auftreten von Hyalomma-Zecken in Deutschland auf den heißen, trockenen Sommer zurück.

Vorheriger ArtikelKneissl ging auf eigener Hochzeit vor Putin auf die Knie (FOTO & VIDEO)
Nächster ArtikelSchüsse auf 35-jährigen Serben: Verdächtige verhaftet
Fragen oder Anregungen? Wir freuen uns auf Ihr Mail an redaktion[at]kosmo.at!