Start Aktuelles
Familienbeihilfe neu

Familienbeihilfe wird angehoben: So viel Geld bekommt man pro Kind

KINDERGELD_FAMILIENBEIHILFE
(FOTO: iStock)

Die Inflationsanpassung der Sozialleistungen tritt ab 2023 in Kraft. Wie die Bundesregierung im Ministerrat verlautbarte, wird nun die angekündigte Inflationsanpassung der Sozialleistungen gemeinsam mit der Abschaffung der kalten Progression im Nationalrat beschlossen werden.

Die Familienbeihilfe soll um die volle Höhe der Inflation des Vorjahres steigen. Von Juli 2021 bis 2022 betrug die Inflation im Durchschnitt 5,24 Prozent. Damit würden laut geplanter Gesetzesvorlage nach Ministerratsbeschluss die entsprechenden Leistungen um eben diesen Wert ansteigen. Bereits ab Januar 2023 soll die Anpassung erfolgen. 

Konkret bedeutet das, dass die Familienbeihilfe von derzeit (je nach Alter) 114,00 Euro bis 165,10 Euro auf 119,97 Euro bis 173,75 Euro ansteigen wird. Für eine Familie mit zwei Kinder im Alter von 12 und 14 Jahren bedeutet das ab 2023 einen monatlichen Mehrbetrag von 15,56 Euro monatlich.

Bei zwei oder mehr Kindern mit Anspruch auf die Familienbeihilfe wird zusätzlich eine Geschwisterstaffelung pro Kind ausgezahlt.

Wie finden Sie den Artikel?