Start Balkan
Flüchtlingsgipfel

Flüchtlinge reisen wieder über Balkan ein

(FOTO: iStock/BalkansCat)
(FOTO: iStock/BalkansCat)

Die deutsche Innenministerin Nancy Faeser beruft aktuell einen Flüchtlingsgipfel in Berlin ein. Der Grund: momentan kommen viele Flüchtlinge aus Syrien, Irak und Afghanistan über die Balkan-Route, um in Deutschland einen Asylantrag stellen zu können.

Am 11. Oktober soll der deutsche Flüchtlingsgipfel in Berlin stattfinden. Grund der Zusammenkunft ist die große Anzahl der syrischen, afghanischen und irakischen Flüchtlinge die momentan nach Deutschland kommen. Dazu sagt Faeser: “Eine Million Geflüchtete zu versorgen, ist gerade für die Kommunen ein riesiger Kraftakt“.

Bei dem Gipfel soll es allerdings um eine bessere Aufteilung von Flüchtlingen aus der Ukraine gehen. Denn es befinden sich knapp eine Million ukrainische Flüchtlinge in Deutschland, die von den jeweiligen Gemeinden versorgt werden. Da die Anzahl der Asylwerber allerdings steigt, haben kleine Gemeinden kaum mehr Kapazitäten für Menschen, die neu ins Land kommen. Eine Aufstockung ist dringend erforderlich.

Faeser muss mit Serbien sprechen

Der Hauptgrund, weshalb Serbien in diesem Szenario für Europa wichtig ist: beinahe alle Flüchtlinge (syrisch, indisch, afghanisch, irakisch) kommen über die Balkanroute (und somit direkt über Serbien) nach Europa, seitdem Serbien 2017 die Visabestimmungen gelockert hatte.
Faeser kündigte an, Gespräche mit Serbien zu führen, damit sie darüber aufgeklärt wird, “warum die Migration auf einmal so zugenommen hat“.

Wie finden Sie den Artikel?