Start NEWS Chronik Gefälschte Impfpässe: Türke droht Serben mit Baseballschläger (FOTO)
WIEN-SIMMERING

Gefälschte Impfpässe: Türke droht Serben mit Baseballschläger (FOTO)

IMPFPASS_SCHLAAGEREI
Symbolbild (FOTO: iStock)

Ein 26-Jähriger Serbe dürfte dem 44-jährigen Türken rund sechs gefälschte Impfpässe verkauft haben, ohne die dazugehörigen QR-Codes zu schicken.

Am Montag ist in Wien-Simmering ein skurriler Deal geplatzt. Ein 44-jähriger Türke hat nach eigenen Angaben rund sechs gefälschte Impfpässe um 1.000 Euro von einem 26-jährigen Serben gekauft. Weil der Verkäufer für die QR-Codes-Herausgabe erneut Geld wollte, kam es zur Auseinandersetzung.

Der Streit endete in der Polizeiinspektion Sedlitzkygasse: “Sichtlich aufgebracht” betrat gestern der Impfpass-Verkäufer die Polizeiinspektion und bat um Hilfe. Ein aggressiver Mann sei hinter dem 26-Jährigen her und wolle ihn mit einem Baseballschläger erschlagen, erzählte er den Beamten.

Eskalation in der Polizeiinspektion:
Kurz danach betrat auch der Verfolger die Polizeiinspektion. Die beiden Männer wurden von den Beamten getrennt befragt. Der Kunde wollte demnach vom Verkäufer sein Geld zurück, dass er ihm mit einem Baseballschläger bedroht haben soll, bestritt er. Die Beamten konnten in einem nahe gelegenen Mistkübel einen schwarzen Rucksack mit einem Baseballschläger finden und sicherstellen. Außerdem hatte der Türke einen gefälschten Impfpass bei sich.

Quelle: Kronehit-Artikel

Auf der nächsten Seite könnt ihr euch das Bild der Tatwaffe ansehen!

Vorheriger ArtikelWie man mit Wutproblemen umgeht
Nächster ArtikelLehrer leugnet Corona in Schule – gefeuert
Fragen oder Anregungen? Wir freuen uns auf Ihr Mail an redaktion[at]kosmo.at!