Start Infotainment Promis
MISSHANDLUNG

Gewalt gegen Frauen: Diese Promis haben öffentlich NEIN gesagt!

RIHANNA_NATASA_BEKVALAC
(FOTO: EPA/Adam Davis, Instagram/@bekvalceva)

MISSHANDLUNG. Über Gewalt spricht man nicht gerne und noch heute ist sie für viele Frauen ein Tabuthema. Sei es aus Scham, aus Angst, aufgrund von Selbstvorwürfen oder Ähnlichem, neigen Sie dazu, physische und psychische Gewalt durch ihren Partnern hinzunehmen.

Bekannte Persönlichkeiten sind in dieser Frage keine Ausnahme, auch wenn sie auf den ersten Blick ein problemloses Leben zu führen scheinen. Aber die Zahl der Frauen, die sich entschieden haben, Widerstand zu leisten und damit die öffentliche Aufmerksamkeit auf das Problem der Gewalt zu lenken, ist nicht gering.

Milica Dabovic

Die ehemalige Basketballspielerin hat durch ihren ehemaligen Freund Šime Šiklić Simon Gewalt erlitten. Obwohl sie schon in der Mittagszeit geschlagen und gewürgt worden war, fand Milica erst gegen Mitternacht die Kraft, die Polizei zu rufen und den Fall anzuzeigen. „Dass eine gewisse Zeit vergeht, ist überhaupt nicht ungewöhnlich, und einige Frauen ringen sich nie dazu durch, die Gewalt anzuzeigen. Ich habe meinen ganzen Mut zusammengenommen und das getan, und ich rufe alle Frauen auf, sich gegen den Gewalttäter zu wehren und Übergriffe unbedingt anzuzeigen“, sagte sie.

(Foto: EPA/ARMANDO BABANI
)

Rihanna

Ihr Fall häuslicher Gewalt ist 2009 bekannt geworden, als Chris Brown, Rihannas damaliger Partner, die Sängerin schlug und mit dem Kopf gegen ein Fenster schlug. Sie hat damals offen darüber gesprochen, und es gibt auch Bilder davon, die der Öffentlichkeit bekannt sind. Grund für die Gewalt war ein Streit um die SMS-Botschaft einer anderen Frau. „Ich habe ihn beim Lügen ertappt und er wollte es nicht zugeben. So ist die Situation eskaliert“, sagte Rihanna. Obwohl sie ihn damals verließ, hat das Paar später wieder zusammengefunden.

Pamela Anderson

Eine Gewaltgeschichte hat auch die Schauspielerin Pamela Anderson erlebt, deren Ex-Mann Tommy Lee im Februar 1998 wegen körperlicher Misshandlung festgenommen wurde. Er wurde der Gewalt gegen seine Frau und die Kinder angeklagt und verbracht sechs Monate in einer Einzelzelle, denn er hatte die Auflagen für eine bedingte Entlassung verletzt. Auch wenn der Staatsanwalt die Klage fallenließ, musste Tommy Lee sich einer Therapie zur Aggressionskontrolle unterziehen. „Du willst dich einer Person widersetzen, die dich zu kontrollieren versucht, du willst stark sein, fühlst dich aber unglaublich schwach. Das Schwerste, was ich im Leben getan habe, war, dass ich Tommy verlassen habe“, erklärte Pamela.

Nataša Bekvalac

Leider ist das aktuellste Beispiel die Nachricht, dass Nataša Bekvalac von ihrem Ehemann Luka Lazukić, von dem sie erst kürzlich die Tochter Katja bekommen hat, verprügelt wurde. Die Sängerin erlitt eine Verletzung am Auge und nach der Anzeige bei der Polizei wurde dem Mann aufgrund der familiären Gewalt verboten, sich Natalija zu nähern. Auch wenn sie sich derzeit nicht zu dem Vorfall äußert, hat sie vor zwei Jahren eine Aussage zu dem Thema gemacht. „Ich würde es auf keinen Fall hinnehmen, Opfer von Gewalt in der Familie zu werden. Es könnte mir passieren, aber nur ein einziges Mal!“

Oprah Winfrey

Die berühmte amerikanische Moderatorin hat offen über den sexuellen Missbrauch gesprochen, den sie seit ihrem neunten Lebensjahr durch einen Verwandten erlitten hat. Diese Gewalt hat sogar zu einer Schwangerschaft geführt. Sie hat versucht, der Familie die „Schande“ eines unehelichen Kindes zu ersparen und hat sogar Putzmittel getrunken, um das Kind abzutreiben. Da das nicht den gewünschten Effekt hatte, sah Oprah den einzigen Ausweg in Selbstmord. Dennoch hat sie die Hand nicht gegen sich selber erhoben, sondern nach einer spontanen Fehlgeburt „eine neue Chance“ erhalten, wie sie selbst sagt. Sie hat ihren Verwandten angezeigt und vor Gericht gebracht. Er wurde zu einer Haftstrafe von 14 Jahren verurteilt.

Wie finden Sie den Artikel?