Start COMMUNITY Grabpflege am Balkan: Ein Service, das die Diaspora braucht?
PFLEGESERVICE

Grabpflege am Balkan: Ein Service, das die Diaspora braucht?

Bloomenko kümmert sich um die Grabstätte ihrer Liebsten am Balkan (FOTO: iStock)

Wer kümmert sich um die Grabstätten am Balkan, wenn es niemanden gibt, der sich kümmern kann? Das ist eine Frage, mit der sich viele in der Diaspora lebende Menschen auseinandersetzten müssen, deren Familienmitglieder in ihren Heimatländern begraben sind.

Nur wenige haben das Glück, Familienmitglieder in den Heimatländern zu haben, die sich um die Grabstätten von Angehörigen kümmern können. Deswegen müssen oft Bekannte darum gebeten werden, die Pflege der Grabstätten zu übernehmen, was leider sehr unangenehm sein kann.

Bloomenko, die Plattform für den Blumenversand in die Balkanländer aus dem Ausland, arbeitet daran, eine angemessene Lösung für dieses Problem zu finden. Deshalb soll ein Pflegeservice ins Leben gerufen werden, das sich liebevoll um die Gräber von Familienmitgliedern von in der Diaspora lebenden Menschen in Bosnien-Herzegowina, Kroatien und Serbien kümmert. Und das Beste daran – man könnte das monatliche Entgelt für die Wartung im Inland bezahlen, ohne dass man das Geld ins Ausland senden und dafür Provision zahlen muss! Außerdem wäre das Service nicht nur für Menschen in Österreich, sondern aus der ganzen Welt verfügbar.

Grabpflege im Ausland: Würdet ihr so ein Service in Anspruch nehmen?

Ergebnisse

Loading ... Loading ...
Vorheriger ArtikelCorona-Lockerungen: Mit 1. Februar zurück zur Normalität?
Nächster ArtikelAnzeigen von Ungeimpften: Zeitungsartikel sorgt jetzt für große Aufregung
Fragen oder Anregungen? Wir freuen uns auf Ihr Mail an redaktion[at]kosmo.at!