Start News Chronik
TODESOPFER IN KATALONIEN

Hagel tötet einjähriges Mädchen

(FOTO: iStockphoto/Anneliese Gruenwald-Maerkl, romrodinka)
(FOTO: iStockphoto/Anneliese Gruenwald-Maerkl, romrodinka)

Ein Baby (1) ist gestorben, nachdem es während des schrecklichen Sturms von einem riesigen Hagelkorn getroffen wurde. 

Das Mädchen gehört zu den 30 Menschen, die nach dem schrecklichen Sturm verletzt wurden, der gestern die Stadt Bisbal de l’Emporda in Katalonien heimgesucht hat. Sie wurde mit schweren Verletzungen sofort ins Krankenhaus nach Girona transportiert, starb aber leider wenige Stunden später. Identität und Nationalität des Mädchens sind unbekannt.

Eine weitere Frau ist in Gefahr und die Ärzte tun alles, um sie zu retten, während die anderen 28 Menschen Kopfverletzungen oder einen Arm- oder Beinbruch erlitten, schreibt der Spiegel.

Meteorologen sagen, dass dies die meist zerstörte Stadt in den letzten 20 Jahren an diesem Ort ist und während des Sturms eine große Anzahl von Autos beschädigt wurde.

Touristen, die Anfang dieses Monats nach Spanien reisten, erhielten Nachrichten, die vor dem schrecklichen Sturm warnten. Experten sagten, das Risiko tropischer Wirbelstürme namens Medicanes sei mit den diesjährigen Rekord-Hitzewellen gestiegen, die Großbritanniens beliebtestes Urlaubsziel betrafen, und steigende Meerestemperaturen, die auf die globale Erwärmung zurückgeführt wurden.

Wie finden Sie den Artikel?