Hanuma kocht „Crazy Dough“ – Balkankipferl „Kifle“ wie vom Bäcker

REZEPT

Hanuma kocht „Crazy Dough“ – Balkankipferl „Kifle“ wie vom Bäcker

1225
FOTO: Screenshot

Teile diesen Beitrag:

Foodbloggerin Elma Pandžić verzückt ihre Follower in ihrem zweisprachigen Blog “Hanuma kocht” regelmäßig mit Rezepten aus ihren beiden Heimaten – Österreich und Bosnien-Herzegowina.

Gemeinsam mit Elma versorgen wir unsere Leser nun alle zwei Wochen mit den leckeren Rezepten. Diesmal zeigen wir euch, wie man „Crazy Dough“ – Balkankipferl „Kifle“ wie vom Bäcker zubereitet.

Es gibt kein Genie ohne einen Schuss Verrücktheit, pflegte Aristoteles zu sagen. Das trifft auch auf diesen Teig zu. Dieses Rezept ist eines der bekanntesten für jenen Teig, der am Balkan so beliebt ist. Man kann daraus zum Beispiel Pizza, Hörnchen, Brötchen und Buchteln machen. Heute gibt es erstmal die Hörnchenvariante.

LESEN SIE AUCH: Hanuma kocht „Kadayıflı Muhallebi”- Türkischer Pudding mit karamellisiertem Engelshaar

  

Foodbloggerin Elma Pandžić verzückt ihre Follower in ihrem zweisprachigen Blog “Hanuma kocht” regelmäßig mit Rezepten aus ihren beiden Heimaten – Österreich und Bosnien-Herzegowina.

 

 

Zutaten:
250 ml Milch
1 TL Zucker
40 g Frischhefe
500 g glattes Mehl (Typ W 700 in Österreich=Typ W 550 in Deutschland)
500 g griffiges Mehl (Typ W 480 in Österreich=Typ W 405 in Deutschland)
1 Pkg Backpulver
2 Eier
2 Becher Joghurt (2 x 200g)
3 EL Zucker
3 EL Öl
1 TL Salz

Zum Bestreichen:
Wasser und Salz
oder 1 Eigelb und etwas Sahne
oder 3 EL Mehl, 2 EL Salz und 6 EL Wasser

Zubereitung:
• In eine mittelgroße Schüssel gebt ihr die warme Milch, 1 TL Zucker und die zerbröckelte Hefe. Verrührt die Zutaten gut, deckt sie ab und lasst sie etwa 5-10 min an einem warmen Ort gehen.
• In eine andere Schüssel gebt ihr die zwei Mehlsorten, Backpulver, Zucker, Salz, Öl, die verquirlten Eier und den Joghurt.
• Am Ende fügt ihr noch die Hefemischung hinzu und verknetet einen Teig, entweder per Hand oder mit den Knethaken eurer Küchenmaschine. Das Ergebnis soll ein kompakter Teig sein, den ihr auf eine bemehlte Arbeitsfläche gebt und kurz durchknetet.
• Sollte der Teig noch an den Händen haften, bemehlt ihn immer wieder leicht während des Knetens. Formt aus dem Teig eine Kugel und gebt diese in einen großen Plastiksack, denn der Teig geht noch ziemlich auf.
• Verschließt die Tüte gut und gebt sie für mindestens 4 Stunden in den Kühlschrank. Danach gebt ihr den Teig auf eine bemehlte Arbeitsfläche und halbiert ihn.
• Eine Hälfte kommt zurück in den Plastiksack und in den Kühlschrank, die andere wird weiter bearbeitet. Mit den Hörnchen von einer Hälfte Teig füllt ihr ein großes Backofenblech.
• Teilt den Teig in gleich große Stücke auf. Ich wiege meine immer und nehme für jedes Stück ca. 70-75 g Teig. Wenn ihr kleinere Hörnchen machen wollt, nehmt nur 50 g Teig pro Stück.
• Belegt euer Backblech mit einem Blatt Backpapier und bereitet ein Nudelholz und eine Tasse Wasser mit einem Pinsel vor.
• Die Teigstücke wirkt ihr rund (siehe Video), rollt sie kurz im Mehl und stellt sie zur Seite. Jeden Teigball rollt ihr mit dem Nudelholz dünn und in Form eines Ovals aus. Falls der Teig auf der Arbeitsfläche klebt, einfach noch etwas bemehlen.
• Dieses Oval bestreicht ihr mit etwas Wasser und rollt es fest auf. Die so entstandenen Hörnchen gebt ihr ins Blech, deckt sie mit einem Küchentuch ab und lasst sie 15-20 min gehen.
• In dieser Zeit heizt ihr den Backofen auf 230 Grad Ober-/Unterhitze vor und bereitet die verschiedenen Massen zum Bestreichen vor.
• In der ersten und traditionellen Variante werden die Hörnchen kurz vor dem Backen (nach der Gehzeit) mit Wasser besprüht oder bepinselt und mit Salz bestreut. In der zweiten Variante werden die Hörnchen ebenfalls kurz vorm Backen mit einer Mischung aus 1 Eigelb und etwas Sahne bestrichen. Für die dritte Variante verrührt ihr Mehl, Salz und Wasser bis eine cremige Paste entsteht. Diese Paste gebt ihr am besten in eine Spritztüte und bespritzt die Hörnchen 2 min vor Ende der Backzeit damit. Die Paste braucht nur 2 min zum Festwerden.
• Backt die „Kifle“ bei 230 Grad 12-14 min. Falls die Hörnchen oben schnell braun werden, deckt sie mit Alufolie ab und backt sie für mindestens 11 min.
• Serviert sie warm. Sie können gut mit Schinken und Käse befüllt werden und eignen sich für alle süßen und herzhaften Aufstriche.

Im Web:
FacebookHanuma Kocht
Instagramhanumakocht
YoutubeHanuma kocht!

Teile diesen Beitrag: