Start COMMUNITY Hanuma kocht „Kadayıflı Muhallebi”- Türkischer Pudding mit karamellisiertem Engelshaar
REZEPT

Hanuma kocht „Kadayıflı Muhallebi”- Türkischer Pudding mit karamellisiertem Engelshaar

FOTO: Screenshot

Foodbloggerin Elma Pandžić verzückt ihre Follower in ihrem zweisprachigen Blog “Hanuma kocht” regelmäßig mit Rezepten aus ihren beiden Heimaten – Österreich und Bosnien-Herzegowina.

Gemeinsam mit Elma versorgen wir unsere Leser nun alle zwei Wochen mit den leckeren Rezepten. Diesmal zeigen wir euch, wie man den Blätterteig vom Balkan zubereitet.

Kadayıf ist eine Süßspeise aus der türkischen Küche, die am Balkan mindestens genauso beliebt ist. Kadaif, wie er auch genannt wird, ist bei uns bekannt als Engelshaar und in Italien als Capelli d’angelo. Das ist eine sehr dünne Pastaart, die vor allem für die Zubereitung von Desserts verwendet wird. Dieser hausgemachte Creme-Pudding ist fertig in max. 10 min und mit dem karamellisierten Kadaif und eventuell frischen Früchten ein absoluter Traum.

LESEN SIE AUCH: Hanuma kocht “Jufka bzw. Maslenica“ – den Blätterteig vom Balkan

  

Foodbloggerin Elma Pandžić verzückt ihre Follower in ihrem zweisprachigen Blog “Hanuma kocht” regelmäßig mit Rezepten aus ihren beiden Heimaten – Österreich und Bosnien-Herzegowina.

 

Zutaten für 4 größere oder 6 kleine Dessertgläser:
100 g Kadayıf (im türkischen Geschäft erhältlich)
40 g Butter
2 EL Zucker
80-100 g gehackte Nüsse

Creme:
500 ml Milch
30 g Zucker
3 EL Speisestärke (=50 g)
1 Pkg Vanillezucker oder 1 TL Vanillepulver
250 ml Sahne oder Konditorcreme (z.B Guma, Rama Cremefine, wenn möglich ungesüßt)

Zubereitung:
• Butter in einer Pfanne schmelzen, den Zucker hinzufügen und karamellisieren.
• Den Kadayıf mit den Händen in kleine Teile zerbröseln und hinzufügen. Auf kleiner Flamme unter ständigem Rühren vermengen und karamellisieren lassen.
• Wenn der Kadayıf fertig ist, gebt ihn sofort zum Auskühlen auf ein Blech, fügt die kleingeschnittenen Nüsse hinzu und vermengt alles miteinander.
• Für die Creme alle Zutaten (außer der Sahne) einfach in einen Topf geben, aufkochen lassen und solange rühren bis eine homogene Creme entstanden ist. Mit Klarsichtfolie so abdecken, dass diese den Pudding berührt.
• Die Konditorcreme oder Sahne zu steifem Schnee schlagen, 3-4 gehäufte EL entnehmen und auf die Seite stellen (das wird die Deko).
• Den Rest zum ausgekühlten Pudding geben und beide Massen gut miteinander vermischen (mit einem Schneebesen oder Mixer auf niedrigster Stufe).
• In jedes Dessertglas zunächst etwas vom Kadayıf geben, dann eine Schicht Creme, dann wieder Kadayıf usw.
• Die übrig gebliebene Sahne in einen Spritzbeutel geben und ganz oben noch ein Häubchen spritzen.
• Ihr könnt auch auf jede Schicht ein paar frische Früchte geben oder als Dekoration zum Schluss.
• Gebt die Gläser in den Kühlschrank, lasst sie gut auskühlen und genießt diesen Traum aus Pudding und Engelshaar.

Im Web:
FacebookHanuma Kocht
Instagramhanumakocht
YoutubeHanuma kocht!

Vorheriger ArtikelHeinz Fassmann: „Es gibt keine Ghettoklassen!“
Nächster ArtikelAutozubehörkette Forstinger ist pleite
Fragen oder Anregungen? Wir freuen uns auf Ihr Mail an redaktion[at]kosmo.at!