Start COMMUNITY „Hanuma kocht“ cremige Polenta mal anders!
REZEPT

„Hanuma kocht“ cremige Polenta mal anders!

FOTO: Screenshot

Foodbloggerin Elma Pandžić verzückt ihre Follower in ihrem zweisprachigen Blog “Hanuma kocht” regelmäßig mit Rezepten aus ihren beiden Heimaten – Österreich und Bosnien-Herzegowina.

Gemeinsam mit Elma versorgen wir unsere Leser nun alle zwei Wochen mit den leckeren Rezepten. Diesmal zeigen wir euch, wie man „Polenta“ – mal anders zubereitet.

Polenta habe ich lange Zeit mit einem Kindheitstrauma verbunden. Egal wo und wie ich sie gegessen hatte, sie war meist fest und langweilig im Geschmack. Dieses Trauma habe ich vor einigen Monaten überwunden, als ich ein wenig experimentierte und eine Polenta „entwickelte“, die einfach himmlisch schmeckt. Seitdem bereite ich sie für uns zumindest ein Mal in der Woche zu, als Beilage zu Fisch und Fleisch oder auch vegetarisch, aufgepeppt mit saisonalem Gemüse.

Zutaten fürs Knoblauch-Kräuteröl (optional):
10-12 Knoblauchzehen
2 EL frische oder gefrorene Kräuter
60-70 ml Olivenöl
1 TL Salz

Zutaten für die Polenta:
300 ml Milch
300 ml Wasser
1,5 TL Salz
2 TL Knoblauch-Kräuteröl
100 g Maisgrieß/Polenta
30-50 g Parmesan, gerieben
50 g Butter
2 Lachsfilets (= 500 g)
Salz, Pfeffer
Oliven- oder Sonnenblumenöl zum Anbraten

Zubereitung Knoblauch-Kräuteröl:
Hackt den geschälten Knoblauch in einem Universalzerkleinerer oder mithilfe einer Knoblauchpresse klein. Fügt die Kräuter, das Salz und Öl hinzu und verrührt alles zu einer Paste. Diese Mischung hält sich im Kühlschrank gut verschlossen bis zu einer Woche. Ich verwende sie als Würze für verschiedene Gerichte.

LESEN SIE AUCH: Hanuma kocht „Kukuruza“ – Das traditionelle Maisbrot

  

Elma Pandžić ist Foodbloggerin, aber keine gewöhnliche! Ihre Follower verzückt die gebürtige Bosnierin in ihrem zweisprachigen Blog “Hanuma kocht” regelmäßig mit Rezepten aus ihren beiden Heimaten – Österreich und Bosnien-Herzegowina.

 

 

Zubereitung Polenta:
Vermischt die Milch mit dem Wasser, Salz, dem Knoblauch-Kräuteröl in einem Topf und kocht das Ganze auf. Anschließend rührt ihr den Maisgrieß ein und köchelt die Polenta etwa 5 min bei mittlerer Hitze (bei mir Stufe 5-6 von 9) unter ständigem Rühren. Danach gebt ihr einen Deckel auf den Topf, schaltet den Herd aus und lasst die Polenta noch 5 min ziehen. Zum Schluss rührt ihr die Butter und den Parmesan ein. Die Polenta ist servierbereit. Genießt sie am besten solange sie heiß ist, da Polenta beim kalt werden immer etwas fester wird.

Zubereitung Lachsfilet:
In einer Pfanne erhitzt ihr etwas Öl oder Butter und bratet das Lachsfilet darin mit der Hautseite nach oben zuerst an, und zwar auf stärkster Hitze. Da die meisten Lachsfilets recht dick sind, bratet man sie zu Beginn scharf an und reduziert dann die Hitze ein wenig, da das Filet sonst außen sehr knusprig wird und innen noch roh ist. Ideal ist bei mir z.B Stufe 6 oder 7 von 9. Wenn sich auf der Unterseite eine beige Kruste gebildet hat, wendet ihr das Filet (bei mir dauert das ca. 5 min). Auf der anderen Seite braucht es noch etwa 7 min. Es sollte oben und unten schön knusprig und innen ganz leicht rosa sein. Würzt es noch mit etwas Salz und Pfeffer und serviert es zusammen mit der cemigen Polenta und einem Spritzer Zitronensaft.

Im Web:
FacebookHanuma Kocht
Instagramhanumakocht
YoutubeHanuma kocht!