Start Infotainment Lifestyle
REZEPT

Hanuma kocht: Hühnchen im Pfannkuchenteig/ Kvrguša

(FOTO: Hanuma kocht)

Foodbloggerin Elma Pandžić verzückt ihre Follower in ihrem zweisprachigen Blog “Hanuma kocht” regelmäßig mit Rezepten aus ihren beiden Heimaten – Österreich und Bosnien-Herzegowina.

Kvrguša alias Hühnchen im Pfannkuchenteig zählt zu Hanumas Top 3 Kindheitsgerichten mit dem sie auch nostalgische Erinnerungen verbindet: „Stellt euch Pfannkuchenteig vor, der zusammen mit würzigen Hühnchenteilen im Ofen gebacken wird. Sowas kann nicht schlecht sein, Leute! Ich denke, es gab nichts Schöneres für mich als Kind, als diese Mini-Schwimmbecken aus Sahne, die sich unter den Hühnchenteilen bilden. Am liebsten wäre ich vor lauter Glück hineingesprungen und dort geblieben. Sucht auch ihr das Glück in diesem Rezeptvideo. Ich verspreche euch, dass ich euch nicht enttäuschen werde.“

Zutaten für 4 Personen und eine runde Form der Größe 36 cm oder eine eckige mit 35x27x6 cm:
7 Eier Gr. M
500 ml Milch
200 ml Mineralwasser mit Kohlensäure
450 g Mehl (Universalmehl oder Hälfte glattes, Hälfte griffiges)
½ Pkg. Backpulver (=8 g)
2 EL Sonnenblumenöl
2 TL Salz
1 TL Vegeta (selbstgemacht oder Naturvariante)
½ TL Pfeffer
500 g Hühnchenteile (am besten gemischt)

Marinade: 2 TL Salz, ½ TL Pfeffer, 1 TL Vegeta (selbstgemacht oder Naturvariante), ½ TL Paprikapulver, 2 EL Sonnenblumenöl
Guss: 250 ml Sahne

Zubereitung:
1) Heizt den Backofen auf 220 Grad O/U Hitze vor. Vermischt die Zutaten für die Marinade und wendet die Hühnchenteile darin.

2) Siebt das Mehl und vermischt es mit Salz, Vegeta, Pfeffer und Backpulver. Unter ständigem Mixen fügt ihr die Milch zur Mehlmischung hinzu.

3) Es entsteht ein sehr dickflüssiger Teig. Anschließend lasst ihr das Mineralwasser einrinnen, die verquirlten Eier und das Sonnenblumenöl.

4) Das Ergebnis ist ein glatter und klümpchenfreier Teig, der an Palatschinken erinnert.

5) Befettet eine runde Form der Größe….. (alternativ eine eckige der Größe….) und verteilt die Hühnchenteile mit Abstand zueinander darin.

6) Gebt die Form mit dem Fleisch für ca. 20 min in den Ofen.

7) Nehmt sie heraus und verteilt darüber die Teigmischung. Stellt die Form zurück in den Ofen, diesmal für ca. 25 min.

8) Nach dieser Zeit nehmt ihr sie heraus, übergießt die entstandenen Hügel mit Sahne und stellt die „Kvrguša“ für weitere 5-8 min in den Ofen, bis die Sahne nicht mehr flüssig, sondern schön cremig geworden ist.

9) Danach könnt ihr anrichten. Beilagen und Co. braucht ihr für dieses Gericht nicht, allerdings eignet sich ein grüner oder saurer Salat wie Krautsalat oder saure Paprika ganz gut dazu.

Tipp: Falls ihr nur zu zweit seid, halbiert die Zutaten im Rezept und verwendet eine Form mit 30 cm Durchmesser. 

Wie finden Sie den Artikel?