Hazim Hadžić: „Schönheit ist alles, was das Auge sucht und die Seele...

KOLUMNE

Hazim Hadžić: „Schönheit ist alles, was das Auge sucht und die Seele hat“

1505
hazim
FOTO: iStockphoto/zVg.

Der Autor, Kolumnist, Szenarist und Student, Hazim Hadžić schreibt für KOSMO über ein Phänomen, das sich merklich verbreitet…

– „Hey Maja! Wohin gehst du? Was hast du es so eilig?
– Ich muss rennen. Dieser Arzt wartet… Im Keller.
– In was?
– Na, im Keller, Herzchen. Er muss mir die Oberlippe ein wenig richten. Die ist ganz eingefallen.

Was Sie gerade gelesen haben, ist (wahrscheinlich) ein fiktives Gespräch zwischen zwei durchschnittlichen Frauen mittleren Alters. Ich sage, sehr wahrscheinlich ausgedacht und inszeniert, aber dann auch wieder nicht. Dass man für die Schönheit kämpfen muss und dass der Weg dorthin schmerzhaft und dornig ist, sind allgemeinbekannte Tatsachen, aber manche gehen noch einen Schritt weiter…

Eigentlich einen Schritt tiefer; sie steigen Treppen in finstere Operationssäle in Kellern hinunter und legen sich dort unters Messer. Alles der Schönheit wegen, die die anderen an ihnen erkennen sollen. Ich will hier nicht über das Pro und Contra der Schönheitschirurgie polemisieren und Sie auch nicht mit der Tatsache belästigen, dass sie zum integrierten Bestandteil der „Wiener Unterwelt“ geworden ist (im wörtlichen Sinne der Unterwelt, denn es geht um Keller unter der Erde), aber Schönheit, die echte, unveränderliche Schönheit hat schon immer in der Seele und in guten Beziehungen zu den Menschen begonnen, im Glück und in wahren Umarmungen, im Altruismus und im Träumen – und so wird es auch bleiben.

Für die Schönheit legt man sich nicht unters Messer, denn das ist scharf, es ritzt und schneidet und unter seinem Druck kann nie etwas Schönes erblühen. Und nein, Sie müssen mir kein einziges Wort glauben von dem, was ich geschrieben habe. Fragen Sie nur diejenigen, die erst vor kurzem vom Operationstisch heruntergestiegen sind. Fragen Sie sie, ob sie noch etwas an sich verbessern lassen würden. Sie würden Ihnen antworten, dass es da vielleicht noch etwas gäbe… Denn es geht immer noch mehr! Die Schönheit von außen fordert ständig noch mehr!

Autor: Hazim Hadžić
Autor, Kolumnist, Szenarist und Student