Start News Panorama Herbst zeigt die kalte Schulter: Ab nächster Woche steht der Winter von...
DAS WETTER SPIELT VERRÜCKT

Herbst zeigt die kalte Schulter: Ab nächster Woche steht der Winter von der Tür

Wetter Wien
Der Herbst wird heuer vom Schnee überrumpelt. (Foto: iStock)

Der Sommer hat und heuer bis zum Oktober verwöhnt. Ab kommender Woche steht uns statt Herbstwetter der Winter bevor.

Die Bundeshauptstadt wurde bis in den Oktober hinein mit Sonnenstunden verwöhnt. In Wien gab es heuer insgesamt 118 Sommertage. Damit zählt 2018 jetzt schon zu den wärmsten Jahren in Österreich, seit Messbeginn, vor 252 Jahren. Das teilte die Zentralanstalt für Meteorologie und Geodynamik in Wien (ZAMG) am Dienstag mit.

Auch wenn uns demnächst Kälte bevorstehen soll, wird 2018 unter die vier wärmsten Jahre der Messgeschichte eingehen. Laut Angaben der Experten von UBIMET erwartet uns eine Wetterumstellung mit Sturm, Regen und sogar Schnee. Das sonnige Herbstwetter hat in den vergangenen zwei Wochen bereits zur Monatsmitte das Soll an Sonnenstunden für den ganzen Oktober aufgebraucht.

Mit 133 Sonnenstunden wurde bereits zu Beginn der Woche in Wien das Soll an Sonnenstunden für den gesamten Monat erreicht, schreibt „heute“. Bis Freitag soll es noch warm bleiben, mit Höchstwerten von bis zu 21 Grad. Ab dem Wochenende nehmen die Temperaturen dann ab.

Die Tageshöchstwerte liegen am Samstag zwischen 13 und 18 Grad. Bis Dienstag bleibt das Wetter unverändert. Am Mittwoch müssen wir uns auf winterliche Kälte einstellen. Denn ein kräftiges Hoch zieht über die Britischen Inseln, in Osteuropa platzieren sich Tiefs. Stürmische Nordwestströmungen, Regen und Schnee könnten uns dann bevorstehen.