Start News Panorama Hitzewelle: Grillverbot auf allen öffentlichen Grillplätzen in Wien
FEUER

Hitzewelle: Grillverbot auf allen öffentlichen Grillplätzen in Wien

Seit dem 30. Juni 2022 ist das Grillen auf Wiens öffentlichen Grillplätzen verboten. wikimedia/Gugerell
Seit dem 30. Juni 2022 ist das Grillen auf Wiens öffentlichen Grillplätzen verboten. wikimedia/Gugerell

Aufgrund der momentanen Hitzewelle besteht in Wien, besonders in Wäldern und auf Wiesen, akute Brandgefahr. Auch eine Zigarette könnte gerade einen Brand auslösen.

Der Sommer ist da. Die Kinder haben Schulferien. Und man möchte einfach nur raus in die Natur und sich ein Würstchen auf den Grill legen. Vielleicht auch Rippchen oder ein paar Cevape. In der Wiener Natur wird dieses Szenario gerade unmöglich. Die hohen Temperaturen haben unsere Grillplätze zu einer Gefahr für die Umgebung gemacht. Daher hat der Forst- und Landwirtschaftsbetrieb der Stadt Wien seit 30. Juni 2022 ein Grillverbot für alle öffentlichen Grillplätze in der Stadt verhängt. Auch das Rauchen und Hantieren mit offenem Feuer ist im Wald und in unmittelbarer Nähe zum Wald ab sofort verboten.

Auf Grund der Trockenheit ist die Waldbrandgefahr besonders akut. Wir appellieren daher an die Bevölkerung, sich an dieses Verbot zu halten, um niemanden zu gefährden„, betont Klimastadtrat Jürgen Czernohorszky. Das Verbot gilt bis auf weiteres und wird erst bei nachhaltigen Regenschauern wieder aufgehoben, erklärt der Forst- und Landwirtschaftsbetrieb in einer APA-Aussendung.

Im privatem Bereich

Hat man das Glück einen eigenen Garten, Terrasse oder Balkon zu besitzen, so darf man sich trotzdem auf gegrillte Leckereien freuen – solange dieser Bereich nicht in der Nähe eines Waldes liegt und solange der Mietvertrag oder die Hausordnung dies nicht eingeschränkt oder gar verbietet. Denn Grillen auf Privatgrund hat die Stadt vorerst noch nicht verboten. „Das Grillen in privaten Gärten außerhalb des Gefährdungsbereiches des Waldes ist gestattet. Die Stadt Wien mahnt aber angesichts der Trockenheit zu besonderer Vorsicht.“, erklärt der Forst- und Landwirtschaftsbetrieb der Stadt Wien weiter in seiner Aussendung.

Alternativen zum Grillen

Es muss ja nicht immer ein rauchender Grill vor einem stehen, um glücklich zu sein. Manchmal reichen auch die Alternativen. Wie wäre es stattdessen mal mit einem Picknick im Freien? Wenn man das Essen zuhause vorbereitet, kann man es – genauso wie beim Grillen – im Freien genießen.

Oder denken Sie, dass es sowieso egal ist – denn sie haben keinen Balkon, keine Terrasse und schon garkeinen Garten. Macht nichts. Haben Sie es schon mal mit einem Raclette versucht? Der Silvesterabend-Hit funktioniert bestimmt auch im Sommer!

KOSMO wünscht Guten Appetit!

Passende Artikel zu diesem Thema:
Geht Österreich das Wasser aus?

Werden Sie sich an das Grillverbot in Wien halten?

Ergebnisse

Loading ... Loading ...