Start News Chronik
UNGARN-SERBIEN

Horgoš: Serbischer Zoll findet 140.000 Euro in Handschuhfach (FOTOS)

(FOTOS: MUP Srbije, zVg.)

Am Grenzübergang Horgoš beschlagnahmten Polizeibeamte in Zusammenarbeit mit der Zollverwaltung unglaubliche 140.000 Euro.

Im Rahmen einer Einreisekontrolle wurde bei einer Durchsuchung eines Audis im Handschuhfach nicht deklariertes Bargeld gefunden. Später stellte sich heraus, dass der Lenker – ein ungarischer Staatsbürger – versuchte 140.000 Euro über die Grenze zu schmuggeln.

Wegen des Verdachts auf Geldwäsche wurde der Verdächtige 48 Stunden in Haft gehalten und angezeigt. Der 27-Jährige wurde angezeigt.

Das Innenministerium veröffentlichte Fotos vom unglaublichen Fund, welche ihr auf den nächsten Seiten sehen könnt!

Wie finden Sie den Artikel?